zur Navigation springen

Güstrow : Richtkrone baumelt über neuer Begegnungsstätte

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Projekt „Leuchtturm“ erweitert Angebot auf dem Güstrower Distelberg – Fertigstellung im September.

von
erstellt am 29.Jun.2017 | 20:30 Uhr

Richtfest wurde heute  gleich neben dem Gebäude des Amtes Güstrow-Land gefeiert. Auf dem Distelberg entsteht eine Begegnungsstätte des diakonisch-missionarischen Projektes „Leuchtturm“. Einen Anlaufpunkt für Kinder, Jugendliche und Familien gibt es schon seit vielen Jahren auf dem Distelberg. Der aber platzt inzwischen aus allen Nähten. Mit einem Neubau – rund 150 Quadratmeter groß – soll nun mehr Raum geschaffen werden.

Andrea Kühn sieht das Vorhaben im Zeitplan. „Es ist großartig. Wir freuen uns riesig“, sagt sie. Mit immer neuer Spannung verfolge man den Bau seit Jahresbeginn. „Jede kleine Veränderung nehmen wir gerne wahr. Jetzt sind die Fenster drin, das ist großartig“, berichtet die Leiterin des Leuchtturm-Projektes. Bisher unterbreiten sie und der Zimmermann und Arbeitspädagoge Samuel Rahn in zwei kleinen Räumen ihre Angebote. Durchschnittlich 60 Kinder, Jugendliche und Erwachsene nutzen diese in der Woche. Der Neubau im Bungalowstil bietet künftig einen großen Raum mit 60 Quadratmetern, einen Raum für Gruppenarbeiten, einen großen Küchenbereich und Sanitäranlagen. „Hier können wir unsere Wochenprogramme umsetzen, wie wir es schon immer gern wollten“, betont Samuel Rahn. Auch Angebote, die eine Übernachtung beinhalten, seien nun möglich.

Verläuft der Bau weiter nach Plan, soll Mitte September die neue Begegnungsstätte eingeweiht werden. Bauherr ist der Mecklenburgische Gemeinschaftsverband, zu dem die Landeskirchliche Gemeinschaft als Träger des Projektes „Leuchtturm“, Güstrow gehört.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen