zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

24. November 2017 | 12:32 Uhr

Güstrow : Rekordhalter hat gut lachen

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

SVZ sucht den ältesten, gültigen „Lappen“ im Landkreis: Mit 1958 hat Fritz Schwaß aktuell den ältesten Führerschein – aber sicher nicht lange.

von
erstellt am 10.Sep.2016 | 11:40 Uhr

Die SVZ-Rekordjagd um den ältesten, noch gültigen Führerschein geht in eine weitere Runde. Die Resonanz auf unseren Aufruf ist weiterhin ungebrochen. Noch immer kommen regelmäßig Leser in unsere Redaktion in der Güstrower Domstraße 9, schreiben uns, oder rufen an, um uns das Alter ihres „Lappens“ zu verraten.

Inzwischen können wir auch von wirklichen „Lappen“ sprechen, denn heute gehen wir ein weiteres Jahrzehnt zurück: in die 1950er Jahre. Hier wurden graue Klappkarten ausgestellt – nicht aus Papier sondern aus Textilfasern mit einer Gummibeschichtung überzogen. Sicher auch ein Grund dafür, warum diese rund 60 Jahre alten Dokumente so viele Jahre durchgehalten haben und nicht umgetauscht werden mussten.

Der Güstrower Hermann Schnell hat seinen Führerschein bereits seit 1959. Er fährt somit seit 57 Jahren, ebenso wie Hans-Otto Kröger. Sein Schein wurde am 11. Mai 1959 in Güstrow ausgestellt, informierte Enkel Kevin Schöck in einer E-Mail an unsere Redaktion. Auch Henning Hahn-Groeneveld (78) fährt noch mit solch einem „Lappen“. Dieser ist sogar noch drei Tage älter und wurde am 8. Mai 1959 ausgestellt. „Wir wurden auf das Alter des Führerscheins aufmerksam, als die Polizei vor ein paar Tagen anlässlich einer Geschwindigkeitskontrolle in Klueß den Führerschein zu Lehrzwecken kopieren wollte“, schreibt uns seine Frau Gesa Groeneveld.

Zugegeben, der Schein hat schon etliche Jahre auf dem Buckel, aber den Rekord hält der Hoppenrader nicht. Heinz Prange schlägt ihn bereits um mehrere Monate. Seit dem 15. Oktober 1958 fährt der heute 80-Jährige inzwischen unfallfrei. Der graue Schein wurde auf dem Volkspolizei-Kreisamt in Güstrow ausgestellt. Noch älter ist aber der „Lappen“ von Fritz Schwaß aus Krakow am See. Bei einer Polizeikontrolle ärgerte der Senior jüngt eine junge Polizistin damit.

„Man muss eine so alte Fahrerlaubnis erst einmal gesehen haben, um sie als solche überhaupt zu identifizieren“, berichtet er. Bei der Polizeikontrolle habe man da so seine Schwierigkeiten gehabt. Die junge Polizistin habe nach den Papieren gefragt und fühlte sich beim Anblick der alten Fahrerlaubnis offenbar „verschaukelt“. Sie habe bei einem dienstälteren Kollegen erst einmal nach der Gültigkeit fragen müssen, erinnert sich Fritz Schwaß weiter. „Meine alte Fahrerlaubnis rief ein wenig Aufsehen hervor und großes Erstaunen, wurde aber letztendlich akzeptiert“, resümiert der Krakower.

Damit hält Fritz Schwaß den aktuellen Rekord bei unserer großen Suche nach dem ältesten „Lappen“ im Landkreis Rostock, doch es gibt sicher noch ältere. Jetzt sind Sie gefragt, liebe Leser.



Wer hat den ältesten Führerschein?



An dieser Stelle sind Sie gefragt, liebe Leser. Wir möchten herausfinden, welcher Einwohner im Landkreis Rostock mit dem ältesten noch gültigen Führerschein unterwegs ist. Es zählt das Ausstelldatum. Gerne erzählen wir auch Ihre originelle Geschichte. Schreiben Sie per Mail an guestrow@svz.de, geben Sie Namen und eine Telefonnummer an, wir rufen Sie an. Oder schreiben Sie an Schweriner Volkszeitung, Domstraße 9, 18273 Güstrow.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen