zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

17. Oktober 2017 | 11:52 Uhr

Regenchaos und heißer Wahlkampf

vom

svz.de von
erstellt am 29.Dez.2011 | 08:46 Uhr


Mai

• Motorsportler in Groß Schwiesow beim Moto-Cross schwer verletzt - das Rennen wird abgebrochen.

• Güstrower Abstinentenklub besteht 25 Jahre.

• 20 Jahre Güstrower Bikertour.

• Neues Ehrenamtszentrum des DRK im Heideweg Güstrow eingeweiht.

• Kandidaten für Kreistagswahlen werden aufgestellt.

• Fachagentur für nachwachsende Rohstoffe Gülzow weiht Niedrig-Energiehaus als Bürogebäude ein.

• Sanierungen der Baustraße und des Ulrichplatzes beginnen, im Dezember sind sie fertig.

• Im 1. Landes-Wettbewerb "Tourismus für alle" wird die Barlachstadt Güs trow für barrierefreien Tourismus ausgezeichnet.

• Stadtvertretung Güstrow beschließt Aus der Hasenwaldschule, später folgt der Beschluss: Einzug in die Wossidloschule.

• Güstrow braucht 62 Millionen Euro für die Altstadtsanierung bis 2020.

• Freie Schule in der Bistede nach Sanierung bezogen.

• Beim geplanten "Fährhaus" mit Bootsanleger gibt es Protest von Anwohnern wegen einer geplanten Schauräucherei.

• Kreistag Güstrow will den neuen Landkreisnamen "Güstrow-Bad Doberan".

• Viel beachtete Ausstellung "Sachlichkeit und Oppulenz - Leipziger Malerei zwischen 1060 und 1987" ist im Güstrower Schloss zu sehen.

• Güstrower KMG-Klinikum reagiert auf demografische Entwicklung und gibt den Aufbau einer Geriatrie, eines Pflegezentrums und einer palliativmedizinischen Einheit bekannt.

• Geschädigte im Volkssolidaritäts-Skandal wollen weiter zivilrechtlich vorgehen. Die Staatsanwaltschaft hat gegen die Verantwortlichen aber bis heute noch keine Anklage erhoben.

• Nach der E-10-Einführung spielen manche Tankstellen verrückt: Super-Sprit wird kurzzeitig knapp.

• In Laage beginnt der Umbau des Marktes. Jahrelanger Streit mit Stillstand ist damit beendet.

• Der Landkreis gibt die ersten Gutscheine des neuen Bildungs- und Teilhabepaketes aus. Etwa 5300 Kinder und Jugendliche im Landkreis Güstrow könnten von dem neuen Bundesprogramm profitieren.

• Nach dem langen Winter das nächste Extrem: Seit Wochen regnet es nicht, Bauern warten sehnsüchtig darauf. Es wird nicht das letzte Wetterextrem des Jahres bleiben…

• Zum zweiten Mal hat Laage einen defizitären Haushalt. Ein Sicherungskonzept soll die Stadt bis 2016 wieder auf Kurs bringen.

• Lohmen erweitert sein Dorfmuseum um ein neues Kapitel: die Schafhaltung.

• Wie schon 2010 schlägt wieder ein isländischer Vulkan zu: Grimsvötn legt den Flugverkehr lahm. Auch in Laage fliegen Mallorca-Urlauber verspätet los.

• Die Badeanstalt am Krakower Jörnberg erhält zum 13. Mal die "Blaue Flagge". Wermutstropfen: höhere Eintrittspreise folgen.

• Nach zweijähriger Bauzeit ist die Rundum-Sanierung des Güstrower Amtsgerichtes abgeschlossen.

• Der österreichische Fahrzeughersteller Oberaigner legt im Airpark Laage den Grundstein für ein großes Montagewerk. Bis 2015 will Oberaigner hier auch Flugzeuge bauen.

• Die Eröffnung der Badesaison am Güstrower Inselsee, geplant für Mitte Mai, muss ins Wasser fallen. Grund: der marode und brüchige Badesteg, der nach Meinung der DRK-Wasserwacht Güstrow eine Gefahr für die Badegäste darstellt.

• Auf dem Gelände des ehemaligen Heizwerkes in Güs trow-Rövertannen entsteht die bisher größte Freiflächen-Photovoltaikanlage im Land.

Juni

• Steffen Marklein wird Grünen-Landratskandidat.

• Peter Bahrdt will Ferienhaussiedlung Reimershagen erweitern.

• Krakow am See an Seenrundweg-Radnetz des Landestourismusverbandes angeschlossen.

• Förderverein für Luftrettungszentrum Christoph 34 in Güstrow gegründet.

• Im Stadtmuseum öffnet die Uwe-Johnson-Ausstellung "Von Güstrow in die Welt - zwei Ansichten" von Heinz Lehmbäcker.

• Formfehler bei der Kandidatur der Landratskandidaten Matthias Crone (CDU), Christoph Küsters (Die Linke) und Steffen Marklein (Grüne) - deshalb noch keine Zulassung.

• Der sanierte Laager Marktplatz wird übergeben.

• Die Ehec-Seuche schlägt zu. Auch im Landkreis Güs trow erkranken mehrere Menschen.

• Ein Schlag gegen Buntmetalldiebe. In Breesen wird eine ganze Bande ausgehoben, die erwerbsmäßige Hehlerei mit ihrem erbeuteten Diebesgut betreibt. Der Prozess gegen die Räuber beginnt am Landgericht Rostock.

• Lalendorf feiert sein Jubiläum: die erste urkundlich bekannte Erwähnung vor 650 Jahren.

• Am Berge 10 bis 12 in Güstrow schreitet die Sanierung stadtgeschichtlich wertvoller Häuser sichtbar voran.

• In Charlottenthal enden die Sanierungsarbeiten am Speicher. Ein neues Dorfzentrum ist entstanden und ein neues Domizil für die Feuerwehr.

• In Güstrows Bioenergiepark brennt es. Der Glimmbrand wird schnell unter Kontrolle gebracht.

• Die Allgemeine Wohnungsbau-Genossenschaft Güstrow feiert ihr 55-jähriges Bestehen.

• Die Feuerwehrfrauen aus Charlottenthal siegen beim Deutschlandcup der Feuerwehrsportler.

Juli

• Oase schließt bis Mitte August wegen Sanierungsarbeiten.

• Neue Brücke in der Speicherstraße frei gegeben.

• SVZ präsentiert trotz Regens erfolgreich das 6. Tierparkfest.

• Werkausstellung "Sie große Fahrt" des Güstrower Malers Lars Lehmann in der Städtischen Galerie Wollhalle Güstrow.

• Anschlag auf SPD-Wahlkreisbüro in Güstrow.

• SVZ präsentiert bei der 15. Auflage die drei Ganschower Stutenparaden.

• Güstrower Awo-Kreisverband setzt mit der Übergabe eines Busses in Pogonja die seit 1995 laufende Ukraine-Hilfe fort.

• Nach 21 Jahren Kampf erhält die Stützpunktfeuerwehr Lüssow-Karow ein neues Feuerwehrfahrzeug.

• ADAC-Bestnote für Autobahn-Raststätte Recknitztal West.

• SVZ stellt bis zu den Wahlen am 4. September allen Landratskandidaten und Landtagskandidaten Fragen zu ihren politischen Zielen.

• Dem denkmalgeschützten Haus Markt 8 in Laage droht der Verfall. Ein Ankaufversuch durch die Stadt scheitert. Der Landkreis greift trotz Landesauflagen nicht ein.

• Seit 30 Jahren schon schlagen Männer in Laage den gleichen Ton an - im Männerchor.

• Erneut kürzt der Bund die Städtebaufördermittel. "Einschneidend" bezeichnet Güstrows und Laages Sanierungsträger, Big-Städtebau, die Rotstiftaktion.

• Nach Abbruch der Ruinen fördern archäologische Grabungen in der Güstrower Baustraße Stadtgeschichte zutage, u.a. eine Glockengießerstätte.

August

• Kuhs feiert 725-jähriges Bestehen.

• 30 Jahre Fischerfest in Krakow am See.

• Deich bricht am Güstrow-Bützow-Kanal.

• 18. August: Die Entscheidung ist gefallen. Güstrow und Bad Doberan werden zu einem der künftigen sechs Großkreise fusionieren.

• Französische Polizeischüler aus Nimes kommen seit zehn Jahren in die Verwaltungsfachhochschule Güstrow.

• Dobbin wehrt sich gegen Vollsperrung während der Sanierung der Landesstraße vom Wadehäng bis Dobbin.

• Baum-Hummel-Volk in Laage gerettet.

• Nach mehr als einem Jahr kann sie übergeben werden: die komplett sanierte Sporthalle an der Güstrower Inselseeschule.

• 1. Landeszootag MV im Güstrower Natur- und Umweltpark.

• Kanzlerin Angela Merkel besucht im Landtagswahlkampf MV die Barlachstadt Güstrow und spricht auf dem Markt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen