zur Navigation springen

Herbstmarkt : Recknitzstadt feiert drei Tage lang

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Laager Stadtfest von Freitag bis Sonntag mit bewährten Programm

von
erstellt am 17.Sep.2014 | 06:00 Uhr

Von Freitag bis Sonntag wird in Laage Herbstmarkt gefeiert. Auf dem Gelände der Freilichtbühne öffnen am Freitag um 15 Uhr die Schausteller ihre Fahrgeschäfte. Außerdem bildet ein Flohmarkt traditionell den Auftakt. Während der Freitag eher die Kinder und ihre Eltern anspricht, der Sonnabend ein Programm für Jung und Alt bietet, orientieren sich die Darbietungen auf der Freilichtbühne am Sonntag eher an einem etwas älteren Publikum.

Das Festprogramm ist nach dem Muster der vergangenen Jahre gestrickt. „Es hat sich bewährt“, erklärt Birgit Lendner von der Stadtverwaltung, die die Fäden in Händen hält. Nach dem Auftakt auf der Freilichtbühne geht es am Freitag ab 18 Uhr auf dem Markt weiter. Nach Unterhaltung durch die Kinder der Gesundheitskita „Sonnenblume“ aus Kronskamp startet ein Laternenumzug vom Markt zur Freilichtbühne. Vornweg marschiert das dänische Blasorchester „Odsherred Garden“. Partner an der Stelle sind traditionell die Teterower Schalmeien. Diese haben an diesem Wochenende viele Orchester in Teterow zu Gast. „Davon profitieren wir. Vor zwei Jahren hatten wir ein schwedisches, diesmal ist es ein dänische Orchester“, freut sich Birgit Lendner über die Abwechslung. Der Laternengang ist wieder mit einem Wettbewerb um das schönste Exemplar verbunden. Vor dem Umzug werden die Laternen fotografiert. Dann macht sich eine Jury an die Arbeit. Die Siegerehrung erfolgt noch am Abend, berichtet Birgit Lendner.

Am Sonnabendnachmittag gestalten mit der Kita „Knirpsenland“, den Tanzgruppen des Karnevalvereins und der Familienbildung der Volkssolidarität sowie der Händlerin Marita Ruß (Modenschau) Einheimische das Programm, das mit einem musikalischem Beitrag ergänzt wird. Spiel und Spaß mit dem Feuerwehrförderverein Laage gibt es nicht wie im Programmheft ausgedruckt am Sonnabend, sondern am Sonntagnachmittag, darauf macht Birgit Lendner aufmerksam. Toben auf einer Hüpfburg und Kinderschminken seien u.a. angekündigt.

Am Sonntag wird die Blaskapelle der FFw Güstrow (ehemals Laage) den Auftakt zu einem beschwingten Musikprogramm mit Melodien von James Last bis Ricky Martin geben. Das EAK – Erstes Allgemeines Kurorchester – und die Dana Franzis Schlagershow runden das Herbstmarkt-Programm ab.

Der Radfahrerclub Laage bereichert das Fest mit einer Herbsttour über 80 Kilometer. Gefahren wird im geschlossenen Verband bei einer Geschwindigkeit von 26/27 km/h, berichtet Sabine Jungerberg vom Verein. Angesprochen sind nicht nur Vereinsmitglieder, sondern jedermann, der sich eine solche Geschwindigkeit zutraut. Nach 40 Kilometern wird eine Pause mit Kuchenbüfett in Laage eingelegt. „Für unseren Kuchen sind wir unter den Radfahrern bekannt“, sagt Sabine Jungerberg. Man rechnet mit etwa 40 Teilnehmern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen