Laage : Recknitz erhält neues Flussbett

23-11367750_23-66109655_1416395986.JPG von 07. Mai 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Ein natürliches Flussbett sieht anders aus als dieser Abschnitt der Recknitz bei Laage.
Ein natürliches Flussbett sieht anders aus als dieser Abschnitt der Recknitz bei Laage.

Stadt Laage übernimmt Trägerschaft des Renaturierungsprojektes für den Flusslauf bis Tessin.

Laage | Ziemlich schnurgerade fließt die Recknitz dahin, macht nur hier und da eine leichte Biegung. Es liegt auf der Hand, dass der Mensch eingegriffen und das Flüsschen mit dem Ziel einer besseren Nutzung der Recknitzwiesen begradigt hat. Das soll sich wieder ändern. Wie schon auf dem Abschnitt zwischen Liessow und Laage geschehen, soll die Recknitz künftig ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite