zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

24. Oktober 2017 | 09:53 Uhr

Rebus : Rebus mit neuen Bussen unterwegs

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Verkehrsunternehmen nimmt in Güstrow sechs Standardlinienbusse sowie einen Gelenkbus in Betrieb

von
erstellt am 07.Okt.2015 | 06:00 Uhr

Brandneue Busse für Güstrow und den Landkreis: Sechs barrierefreie Standardlinienbusse sowie ein Gelenkbus nahm gestern die Regionalbus Rostock, kurz Rebus, in Betrieb. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,57 Millionen Euro. Im Dezember 2014 hatte Rebus von Infrastrukturminister Christian Pegel einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 700 000 Euro für die sieben Busse erhalten. Von den sechs Linienbussen werden fünf im Überlandverkehr und einer im Stadtverkehr Güstrow eingesetzt. Der Gelenkbus wird in der Doberaner Region unterwegs sein.

Der Rebus-Fuhrpark umfasst mittlerweile 147 Fahrzeuge. „Der größte Teil ist bereits barrierefrei ausgerüstet, außer die alten Fahrzeuge“, sagt Betriebsleiter Thomas Nienkerk. Auch die neuen Busse verfügen über eine Absenkfunktion. Sie können auf Bordsteinhöhe abgesenkt werden und ermöglichen so einen barrierefreien Einstieg. „Mobil zu sein ist ein Grundbedürfnis“, so Minister Pegel gestern bei der Übergabe in Güstrow. „Viele Menschen mit Mobilitätseinschränkungen nutzen öffentliche Verkehrsmittel. Um diese noch attraktiver zu machen, müssen wir uns auf die Bedürfnisse dieser Nutzergruppe einstellen. Mit der Förderung neuer Busse tragen wir einen Teil dazu bei, dass in ihrer Mobilität eingeschränkte Personen beispielsweise leichter ein- und aussteigen können. Auch die Verkehrsunternehmen profitieren, wenn sie sich besser auf diese Zielgruppe einstellen.“ Die Standardbusse haben eine Länge von zwölf Metern, 44 Sitz- und 38 Stehplätze. Anders die Gelenkbusse, von denen Rebus erst wenige im Einsatz hat. In Güstrow fährt bisher nur einer. Sie sind 18,5 Meter lang, haben 54 Sitz- und 92 Stehplätze.

Im Auftrag des Landkreises Rostock ist Rebus für den öffentlichen Personennahverkehr im gesamten Verkehrsgebiet des Landkreises zuständig. Der Dienstleistungsauftrag, der in diesem Jahr zwischen dem Landkreis und Rebus um zehn Jahre verlängert wurde (SVZ berichtete), umfasst rund 7,25 Millionen Kilometer im Fahrplanjahr. Rebus wird beauftragt, mit den aktuell 250 Mitarbeitern und über 140 Fahrzeugen den Öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis zu organisieren. Im vergangenen Jahr beförderte Rebus mit 86 Linien rund 7,9 Millionen Fahrgäste. Einen Schwerpunkt stellt der Schülerverkehr dar. Täglich werden rund 12 000 Schüler zu über 60 Schulstandorten im Landkreis sowie in Rostock befördert.

Am 25. Juli 2013 entstand die Regionalbus Rostock GmbH als Zusammenschluss der vier Verkehrsunternehmen Küstenbus GmbH, Omnibusverkehrsgesellschaft Güstrow mbH (OVG), Hameister Personenverkehr GmbH und Regionalverkehr Küste GmbH (RVK). Die Fahrzeuge sind an den fünf Standorten Güstrow, Rostock, Bad Doberan, Teterow und Gnoien in jeweils modernen Betriebshöfen stationiert.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen