zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

24. Oktober 2017 | 00:48 Uhr

Brand in Teterow : Rauch versperrte Fluchtweg

vom

Was für ein Schreck für die Bewohner des Hauses. Statt zu flüchten, mussten sie warten bis die Feuerwehr sie befreite.

svz.de von
erstellt am 18.Feb.2015 | 06:50 Uhr

Gestern gegen 18.00 Uhr, erhielt die Polizei einen Anruf, dass es in Teterows Scheeßeler-Straße in einer Erdgeschoßwohnung brenne.

Beim Eintreffen der Polizei waren bereits Einsatzkräfte der Feuerwehr und Kräfte des ärztlichen Notdienstes vor Ort. Ein Teil der Bewohner des Fünfgeschossers konnte aufgrund der Rauchentwicklung im Gemeinschaftsflur ihre Wohnungen nicht verlassen. Nachdem das offene Feuer in der Wohnung unter Kontrolle gebracht wurde, verließen alle Einwohner des betreffenden Aufganges ihre Wohnungen.

Die Brandursache ist gegenwärtig unklar. Drei Personen erlitten eine Rauchgasvergiftung und wurden im Teterower Krankenhaus stationär aufgenommen. Eine Wohnung ist gegenwärtig unbewohnbar. Die Ermittlungen dauern an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen