Güstrow : Raritäten zwischen Klassik und Barock

von
11. Juli 2019, 08:50 Uhr

Unter dem Motto „Perle Rokoko“ laden die Ernst-Barlach-Stiftung Güstrow und die Freunde der Güstrower Barlach-Museen  am Sonntag, dem 14. Juli  um 18  in die Gertrudenkapelle in Güstrow ein. Es musizieren Andreas Knoop (Flöte), Annegret Knoop (Violine), Robert Hartung (Viola), Federico Mampaey  (Violoncello), sowie Renate Zimmermann (Cembalo). Auf dem Programm der fünf Musiker stehen kompositorische Raritäten aus dem facettenreichen Werk der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Aus den damaligen Musikzentren London und Berlin, Mannheim und Wien erklingen Werke von Tommaso Giordani, Johann Gottlieb Janitsch, Carl Stamitz, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Anton Hoffmeister.

Karten sind im Besucherpavillon der Gertrudenkapelle, Telefon  03843/683001, und in dem kleinen Laden „Inselliebe“, Domstraße 2, Telefon 03843/2472117 im Vorverkauf   erhältlich. Restkarten für das Konzert  gibt es an der Abendkasse.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen