Güstrower Musikszene : Projekt mit Film und CD realisiert

30 Schüler von Inselsee- und Förderschule werden Teil der Güstrower Musikszene

von
25. November 2014, 06:00 Uhr

Mit einer Release-Party im Stuk endete ein Musikprojekt, das der Jugendklub Alte Molkerei gemeinsam mit der Schule am Inselsee und der Güstrower Förderschule gestaltete. Rund 30 Jungen und Mädchen der beiden Schulen haben sich an „Young Generation Melodies from Güstrow“ beteiligt, ebenso mehrere in der Barlachstadt beheimatete Bands. Die Schüler haben die Bands bei ihrem Hobby beobachtet, haben Interviews mit den Musikern geführt und haben diese gefilmt. „Daniel Zollfrank-Schult hat die aufgenommenen Sequenzen professionell zu einem Dokumentarfilm zusammengeschnitten“, berichtet Oliver Marohn von „Freakmuzik“, der das Projekt gemeinsam mit Klubleiterin Heike Mittelstädt führte. Herausgekommen ist ein halbstündiger Streifen, der am vergangenen Sonnabend im Stuk in einer „Nacht der Poesie“ aufgeführt wurde. Anschließend spielten „The Darkheinz“, „Die Stümper“, „Nullpunkt“, „Die Börbons“, „Freakmuzik“ und „Feller one“ jeweils eine halbe Stunde auf. Deren Rock- und Hip-Hop-Songs und die weiterer Musikformationen sind zudem auf eine CD gebrannt, die am Sonnabend präsentiert wurde. Kleine Bonmots auf der Scheibe sind unter den 21. Stücken auch je eines der Förderschüler und eines der Inselseeschüler. „Mein Tag“ und „Was ist Glück?“ heißen ihre Titel, die sie zuvor schon an ihren Schulen vorgestellt haben. Unterstützt hat das Projekt u.a. auch der Filmklub Güstrow, der Bundesverband Jugend und Film oder das Bundesministerium für Bildung und Forschung. So kann auch der Sampler namens „Poesiealbum“, von dem 1000 Exemplare gepresst wurden, jetzt kostenlos verteilt werden.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen