zur Navigation springen

Barlachtheater : Plathe und Fränkiboy auf Bühne

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Programm des Ernst-Barlach-Theaters Güstrow im April / Unterhaltung mit bekannten Künstlern und viele Angebote für Kinder

Das April-Programm der Güstrower Ernst-Barlach-Theaters startet Freitag um 19.30 Uhr mit einem Otto-Reutter-Abend mit Walter Plathe unter der Überschrift „Alles weg’n de’ Leut’“. Plathe und sein Pianist zeigen, wie aktuell die Couplets von 1900 bis 1930 sein können. Als Schauspieler mixt Plathe Kleinkunstgeschichte mit komödiantischen Miniszenen.

Sonnabend gastiert um 19.30 Uhr erneut die Fritz-Reuter-Bühne Schwerin in Güstrow mit dem Stück „Twei as Katt un Hund“, einer Komödie von Neil Simon.

Sonntag um 16 Uhr heißt es dann „Sternenzeiten“ – Frank Schöbel tritt mit seiner Band auf der Güstrower Bühne auf. In seinem neuen Tourneeprogramm darf man sich auf viele bekannte Hits und einige neue Lieder aus seiner aktuellen CD freuen.

Zum 8. Philharmonischen Konzert der Neubrandenburger Philharmonie mit Werken von Mozart, Strauss, Brahms/Schönberg wird am 11. April eingeladen. Yang Yang, einer der führenden Dirigenten Chinas, gastiert dabei in der Barlachstadt.

Zur Märchenaufführung „Das kalte Herz“ nach dem beliebten Märchen von Wilhelm Hauff mit dem Theater aus Parchim sind die Kinder am 13. April in das Ernst-Barlach-Theater eingeladen.

Folklore mit der Deutschen Tanzkompanie Neustrelitz steht am 26. April auf dem Programm. Die Deutsche Tanzkompanie hat mit dieser Produktion auf unterhaltsame Weise Brücken zwischen Moderne und Tradition geschlagen. Balladen, Lieder, Märchen, Fabeln und Legenden, die Kunst des Volkes mit seiner besonderen Poesie und Musik, sind Ausgangspunkt dieser Tanztheater-Produktion.

Das Puppenspiel „Drei Freunde spielen verrückt“ für Kinder ab vier jahren wird am 27. April auf der Güstrower Bühne gezeigt. Nach dem rührenden Bilderbuch des bekannten Autoren F. K. Waechter spielen die beiden Puppenspielerinnen Beate Biermann und Ute Kotte diese witzige, begeisternde Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt.

Ebenfalls ein Kinderstück beendet den April im Barlachtheater am 29. April. Die Theater- und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz zeigt das Stück „An der Arche um Acht“. Ulrich Hubs Kinderstück entstand 2006 und wurde unter seiner Regie am Badischen Staatstheater Karlsruhe uraufgeführt. Das Stück wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Kindertheaterpreis und ist auch als Buch erschienen. Ein tierischer Spaß, nicht nur für Kinder.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen