zur Navigation springen

MV-Tag in Güstrow : Planung für Landesfest im Juli

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Vorbereitung für MV-Tag in Güstrow läuft: Motto formuliert, Erlebnisbereiche stehen, Programmpunkte festgezurrt, Internetseite aktiv

von
erstellt am 24.Feb.2016 | 21:00 Uhr

Schon Ernst Barlach soll, als er nach einer langen Reise nach Güstrow zurückkehrte, gesagt haben: „Hier lässt es sich gut leben.“ Dieses Kompliment treffe auch gut 100 Jahre später auf die Barlachstadt zu, resümiert Ministerpräsident Erwin Sellering in seinem Grußwort zum diesjährigen MV-Tag, der vom 8. bis 10. Juli in der Barlachstadt Station macht. Diese Aussage Barlachs avancierte nun auch zum Motto des großen Landesfestes im Sommer.

Der Leitgedanke „Mecklenburg-Vorpommern – Land zum Leben“ werde sich, so Sellering weiter, wie ein roter Faden durch das Festprogramm ziehen. „Ich freue mich auf einen MV-Tag in Güstrow, der alle Generationen begeistern wird. Ich freue mich auf Künstler – aus der Stadt und der Region – auf die Mitwirkung vieler Vereine, Chöre, Orchester und Partner, die zum gelingen unseres Landesfestes beitragen“, sagt der Ministerpräsident.

„Die Barlachstadt steht für ihre Vielfalt – die Vielfalt an Kultur, die vielfältige Natur, die zahlreichen Vereine, Verbände und das gesellschaftliche Leben“, wirbt Güstrows Bürgermeister Arne Schuldt in seinem Grußwort für die Barlachstadt. Dabei rückt der Bürgermeister unter anderem das Renaissanceschloss in das Zentrum seiner Ausführung. Gäste lädt Arne Schuldt zu einer Stadtführung und einem Besuch ins Schloss ein. „Runden Sie Ihren tag in Güstrow mit einer Wolfswanderung im Wildpark ab oder erfrischen Sie sich im kühlen Nass der Oase oder am Badestrand des Inselsees“, wirbt Schuldt.

Das die gesamte Güstrower Innenstadt zum Schauplatz des MV-Tags wird und die zehn geplanten Erlebnisbereiche an bekannten Sehenswürdigkeiten, wie dem Dom, dem Schloss oder der Wollhalle, angebunden sind, kann für die Barlachstadt eine positive Werbewirkung erzielen.

Seit dieser Woche ist nun auch der Internetauftritt www.mvtag2016.de aktiv. „Er wird bis zum Landesfest ständig ergänzt und aktualisiert – insbesondere im Hinblick auf das Bühnenprogramm“, sagt Peter Kranz-Glatigny, Leiter des Landesmarketing MV. Außerdem seien auch noch Aktionen rund um Güstrow geplant, gibt Peter Kranz-Glatigny einen kleinen Vorgeschmack.

Vorläufiges Programm (Auszug):

Landesbühne (Platz an der Bleiche)

• Sonnabend: Begrüßungskonzert Landespolizeiorchester MV,  offizielle Begrüßung Vorstellung der Güstrower Botschafter, Fanfarenzug Neustrelitz, Programm des Landestanzverbandes, Theaterprogramm für Kinder zum Thema Gesundheit, Programm der Hochschule für Musik und Theater Rostock

• Sonntag: Fanfarenzug Neubrandenburg, Programm des Landessportbundes MV, Programm des Tanzclubs TC Grün-Gelb Güstrow, Konzert des Heeresmusikkorps MV, Staffelstabübergabe an die Gastgeberstadt des MV-Tages 2018, Abschlusskonzert 

Bühne „Du bist MV“ (Markt)

• Sonnabend: Bläsergruppe des Kreisjagverbandes Güstrow,  Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Güstrow, Symphonisches Blasorchester der Kreismusikschule Güstrow, Chor „Die Güstrower Mädels“, Schlagerprogramm mit Jo & Josephine, Band „Play It Again“ aus  Güstrow, Jazzabend

• Sonntag: Ökumenischer Gottesdienst, Landeswettbewerb der Feuerwehrmusikzüge MV, Pommersche Bläsergruppe, Chor „Die Brücke“ aus Güstrow

Bühne   „Lebendiges Handwerk MV“ (Schlossgarten)

• Sonnabend: mehrmals täglich Handwerker-Talks, Vorstellung der Jagdhunde des Kreisjagdverbandes Güstrow

„Future MV“ in der Wollhalle

Workshops in den Bereichen Tanz, Handarbeiten und Siebdruck, Produktion eines Trickfilms live inkl. Präsentation

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen