Pflegedienst : Pflege im ehemaligen Hotel

Geschäftsführer Felix Grasshoff und Pflegedienstleiterin Franziska Rydin vor dem neuen Sitz des Unternehmens
Geschäftsführer Felix Grasshoff und Pflegedienstleiterin Franziska Rydin vor dem neuen Sitz des Unternehmens

Güstrower Pflegedienst Pringal verdreifachte seine Mitarbeiterzahl

svz.de von
28. Juli 2015, 06:00 Uhr

Der Güstrower Pflegedienst Pringal ist in seinen neuen Firmensitz im ehemaligen Hotel „Rubis“ in die Schweriner Straße 89 gezogen. „Unser Büro in der Gleviner Straße platzte inzwischen aus allen Nähten, wir mussten uns einfach einen neuen Standort suchen“, sagt Geschäftsführer Felix Grasshoff. Vor einem Jahr übernahm der 26-Jährige den Pflegedienst von Elke Pringal. Damals gehörten sieben Mitarbeiter zum Unternehmen. Inzwischen beschäftigt Grasshoff 22 Mitarbeiter und ein Ende der Entwicklung ist noch nicht abzusehen. „Zum Jahresende werden wir voraussichtlich über 30 Mitarbeiter zählen“, sagt der Geschäftsführer.

Der Ambulante Pflegedienst und seit einem Jahr die „Villa Regenbogen“ mit zwei Seniorenwohngruppen und insgesamt 19 Wohnungen sind die Standbeine des Unternehmens. „Vor allem die Nachfrage für unsere Villa am Ulrichplatz hat uns sehr gefreut. Die Güstrower Werkstätten haben die Außenanlagen gestaltet und das Pflegepersonal hat sich eingespielt“, versichert Grasshoff. Der Warener Investor Fred Musahl hatte die ehemalige berufliche Schule am Ulrichplatz für die Belange der Senioren umgebaut. Musahl erwarb auch das ehemalige Hotel „Rubis“ und richtete den Verwaltungssitz für den Pflegedienst Pringal in einem Teil des ehemaligen Gastraums ein. Bis September soll ein weiteres Gewerbe in das Erdgeschoss einziehen. In der zweiten und dritten Etage stehen insgesamt zehn Zwei-Raum-Seniorenwohnungen zur Verfügung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen