zur Navigation springen

Mühlengeez : Pferde und Hunde bei einem Turnier vereint

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

174 Reiter beim Reit- und Springturnier in Mühlengeez. Viele Familien besuchten MAZ Mühlengeez.

Über 174 Reiter waren beim 27. Reit- und Springturnier in Mühlengeez am Start. Bereits zum vierten Mal hatten die Organisatoren gleichzeitig auch zum Hunde-Agility-Turnier eingeladen. Erstmals nahmen die Macher dieses Events in diesem Jahr alle Vierbeiner in den Veranstaltungstitel auf. Etwa 100 Hunde waren zum „Pferd+Hund-Turnier 2017“ am Wochenende angereist. Tausende Besucher ließen sich diesen Höhepunkt nicht entgehen.

Familie Schlick aus Möllenhagen hat es sich am Sonnabendvormittag direkt auf dem Rasen vor der Dressur-Vorführung bequem gemacht. „Wir haben selbst einen zwölf Wochen alten Cocker-Spaniel“, erzählt Vater Martin. Interessehalber hätten sie sich also mit der vierjährigen Anna und der knapp einjährigen Elsa auf den Weg nach Mühlengeez gemacht. „Wir Frauen sind außerdem sehr am Pferdesport interessiert. Es ist gut, dass beides kombiniert ist“, fügt Mutter Steffi hinzu.

Ein Stück weiter reiten sich Teilnehmer der Reitsportwettbewerbe gerade für ihre Dressur-Prüfung ein. Eve Deilmann-Walsh aus Bad Schwartau sitzt auf ihrem Pferd Maine. Elisa Mae steht mit Gisa Deilmann-Walsh bei ihr. „Wir waren schon vor drei Jahren einmal hier gewesen und es hat uns gefallen“, sagt Gisa Deilmann-Walsh. Wärend Eve bei der Dressur startet, ist Elisa Mae gleich zweimal beim Springen dran. „Das erste Springen heute Morgen lief recht gut, nur einmal habe ich gerissen“, erzählt sie.

Wollen die Besucher zum Hunde-Agility-Turnier, dann müssen sie zum Eingang gehen. Auch Sylvia Bartz aus Reinbek absolviert mit ihrem siebenjährigen Sheltie mit Namen Neo den Parcours. Neo läuft Slalom, springt über Hürden und kriecht durch einen Tunnel. Das alles gelingt sehr gut. „Ich war letztes Jahr schon dabei und finde es ein tolles Ambiente“, erzählt sie. Der Platz sei schön und man könne, wenn man selbst nicht gerade an den Start muss, bei den Pferden zuschauen. Im Jumping 3 belegte sie mit Neo immerhin den 2. Platz.

Zum Schauen kam auch Familie Koppa aus Bützow. „Wir sind erst vor Kurzem hier her gezogen und wollten einfach mal schauen, was das hier ist“, sagen sie. Ihr Hund „Samba“ war natürlich auch mit von der Partie. Auf jeden Fall wollten sie die Amazonen-Show am Mittag nicht verpassen. Ansonsten aber hatten die Besucher auch gute Möglichkeiten, sich an den Ständen die Zeit zu vertreiben. Schließlich ist der Höhepunkt auf dem Messe- und Ausstellungszentrum (MAZ) gleichzeitig eine kleine Ausstellung für Hund, Sport und Freizeit. „Es ist sozusagen der Start in unsere Saison“, sagt Stefanie Höter von der Turnierleitung. Der nächste große Höhepunkt ist die Mela, die vom 14. bis 17. September auf dem MAZ in Mühlengeez stattfinden wird.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen