Helfen in Güstrow : Päckchen für Güstrows Jugend

svz+ Logo
Freuen sich auf viele Weihnachtsgeschenke für die Kinder und Jugendlichen in der Barlachstadt: Norman Schulze, Filialdirektor Deutsche Bank, Heike Mittelstädt vom Jugendklub Alte Molkerei und Streetworker Piet Zimmermann (v.l)

Für die Kinder- und Jugendarbeit in der Region organisiert die Deutsche Bank in der Barlachstadt eine Weihnachtsgeschenke-Aktion.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-48119649_23-78106354_1457114359.JPG von
28. November 2019, 19:00 Uhr

So richtig weiß Norman Schulze noch nicht, was ihn erwarten wird, aber der Direktor der Güstrower Filiale der Deutschen Bank hofft auf viele Weihnachtsgeschenke. Nicht für sich selbst oder seine Mitarbeit...

So grchtii ewiß nmroNa cuzShle chon itnc,h aws hin eranwtre wdri, areb rde iDetkror der rtGwüroes Fleiali rde cetDsuneh Bkan fotfh auf lviee ase.kenhechntshWecig tcihN für hsic etlssb odre niees Mberte,triai dnnsreo für edi nKrdei ndu ilhgeencuJnd dre tBlas.acrtdah Wri„ noltlwe itm enier inchkoctkPeaän – clhähin red nenentabk Aokitn eaeWch,nhitn im Sot‘rhcnukah – Mnneecsh ovr rOt tuettsznneür und ebhna afrüd Parnert t“,geuhsc ärkrtel moanrN eSlczhu eines enIn.tnoti hlSecnl mka eien udnrnigVeb zu oelzsdenagbaiuetnJrrii öterD Stdmchi ensutza,d ied tim med gldnuukbeJ „tlAe Mriel“eko udn der nlomebi tSeiaobarzil onv erktSrerwoet Piet eanirmmZmn uhac lheicg tgeütesBign nnnene notn.ek

iW„r ebnite ni edn knenommed eiwz oWehnc reesnu laieFli sla Semtellaslem an und bebngeüre die Gesnhckee ndan an dne geJnulk,dub erd bltsse am tbesen ,wieß celweh edrinK idtam cebtahd nweder “ll,noes atgs Sleczhu, erd auf vilee Ureenszütttr urnet eensni Bnud,enankk reab hcua end rwGroetüs ügBrenr t.fohf „riW abehn leeiv gbitüeedrf idKern in uenersn g,rceunh“Eiitnn sttäbegit ekiHe iltstdMteät ovm nugJelbukd tl„Ae lo.iMeker“

Bie eniigen drneniK rewdne ni emides ahJr eeignw bsi rga ineek nhcGeekse uetrn med uaBm lgeine – rfü ies tis eieds tkAnoi whkiilcr a.t ßrggiro

sE eegh bosenserd um edi teG,se iufoltmerr es eerteoStwrkr etPi aZ.mmnernmi Es„ sti incht sda leetMlraie – liev htegwciri st,i sasd na edi inKedr dgaetch id,“rw thmac re ltduhci.e fuA bneiAh nlafel imh tug 20 lelFä nie, dei er tim nmeei nksGchee keebendn tme.öch nd„ereW es m,her unt wri snu tim weeiretn rneintunigEch esamznum nud nreheci die käPechnc etew“,ir ibgt etPi nemimZamrn enien iAkl.cusb

eBi end neenrkeil Kndnier stnhee e,pSihnescla eknßüigetiS dnu eeKechtrilus hcho mi usK,r earb huac dnhelgceinJu – nvo denen die zSelobitreraia eievl bteeuern – nnöke man tclihe inee eedruF ham.ecn Ich„ kneed ad na irteEtkitsntarn frü oK,ni kaerrTip oerd imcbwhamdS – so stwea nnekön cshi edi tginWnese is,eetln“ cahtm Peit mZinemarnm ieenn nclahGo.vsrgekehcs

iSeerc v

zur Startseite