Corona-Krise : Ostern ohne Gottesdienste

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von 19. März 2020, 19:00 Uhr

svz+ Logo
Für Gottesdienste zum Osterfest zu Hause in der Familie sollen Pakete gepackt werden. Der katholische Pfarrer Tobias Sellenschlo präsentiert den „Prototypen“. Mit Weihwasser, Palmzweig, Osterkerze und Texten für jeden der drei Feiertage soll das wichtigste Fest wenigstens in kleinem Rahmen gefeiert werden können.
Für Gottesdienste zum Osterfest zu Hause in der Familie sollen Pakete gepackt werden. Der katholische Pfarrer Tobias Sellenschlo präsentiert den „Prototypen“. Mit Weihwasser, Palmzweig, Osterkerze und Texten für jeden der drei Feiertage soll das wichtigste Fest wenigstens in kleinem Rahmen gefeiert werden können.

Keine Gottesdienste mehr bis 19. April: Kirche sucht in Corona-Krise nach alternativen Formen des christlichen Zusammenlebens.

Die Corona-Pandemie trifft die Gläubigen hart. Trauungen, Taufen oder Konzerte in den Kirchen – alles abgesagt. Keine Gottesdienste mehr bis zum 19. April in allen Kirchenregionen, verkündet die Nordkirche. Die Katholiken gehen noch weiter: Bis Ende April sind alle Feiern in katholischen Gotteshäusern in der Region abgesetzt. Damit haben die Kirchen –...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite