Natur- und Umweltpark in Güstrow : Osterhasen tauchen wieder ab

<fettakgl>Tauchende Osterhasen </fettakgl>verteilen im Nup wieder Ostereier. <foto>Maren Gläser</foto>
Tauchende Osterhasen verteilen im Nup wieder Ostereier. Maren Gläser

Ein buntes Programm in den Osterferien erwartet Groß und Klein im Natur- und Umweltpark in Güstrow. Höhepunkt ist der Ostersonntag: Von 10 bis 17 Uhr veranstaltet der Nup ein tierisches Osterfest.

svz.de von
18. März 2013, 10:49 Uhr

Güstrow | Der Osterferienspaß im Güstrower Natur- und Umweltpark (Nup) kündigt sich an. Vom 25. März bis 3. April kann täglich ab 10 Uhr Frühlingshaftes oder Österliches gebastelt werden. Interessante Frühlingswanderungen werden zudem für die ganze Familie vom 25. bis 29. März täglich von 11 bis 12.30 Uhr angeboten. Die Nup-Bibliothek lädt im gleichen Zeitraum, jeweils 13 bis 14 Uhr, zur Buchlesung mit Frühlingsgeschichten ein.

Tierisches Vergnügen am Ostersonntag

Höhepunkt ist dann der Ostersonntag: Von 10 bis 17 Uhr veranstaltet der Nup ein tierisches Osterfest. Es werden Osterhasen durch den Park hoppeln und Überraschungen für die Kinder bereithalten. Die Langohren stellen sich auch gerne für Familienfotos zur Verfügung. An verschiedenen Bastelständen können Körbchen und Osterschmuck gebastelt oder Ostereier bemalt und gestaltet werden. Außerdem werden Kinderschminken, Spiele und weitere Aktionsstände geboten.

Tauchende Osterhasen bringen um 11 und 15 Uhr aus der Unterwasserwelt kleine Überraschungen mit und verteilen sie anschließend an die Kinder. Diese spannende Tauchaktion kann direkt am 30 Meter langen Natur-Aquarium und dem zwölf Meter langen Aqua-Tunnel verfolgt werden. Gegen 14.30 Uhr zeigen dann am Ostersonntag die beiden Bärenbrüder Fred und Frode eine Bärenshow.

Wolfsspezialnacht mit Osterfeuer

Zuvor wird am 29. März um 18 Uhr zu einer Wolfsspezialnacht mit Osterfeuer in den Nup eingeladen. Im Anschluss einer geführten Wanderung zu Wölfen, Luchsen und Eulen gibt es am Lagerfeuer einen rustikalen Imbiss und Knüppelkuchen. Am Aqua-Tunnel füttert zum Abschluss ein Taucher in der beleuchteten Unterwasserwelt die Fische.

Nup-Parkgespräch zu Weißstörchen

Bereits kommenden Mittwoch findet das nächste Nup-Parkgespräch statt. Unter denen ins ökologische Abseits Gedrängten befindet sich zunehmend auch der Weißstorch. Der Storchenbeauftragte des NABU MV und Rostocker Historiker Prof. Dr. Stefan Kroll wird um 10 Uhr im Seminarraum des Umweltbildungszentrums im Natur- und Umweltpark Güstrow einen Vortrag zum Weißstorch und seiner Populationsentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern halten. Für die Besucher dieser Veranstaltung ist der Eintritt in den Nup frei. Um Anmeldung unter Telefon 0 38 43/ 699 95 10 wird gebeten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen