Wollhalle Güstrow : Optimaler Platz für 111 Werke

Kuratorin Iris Brüdgam (l.) und Kerstin Reincke suchen den besten Platz für eine der Arbeiten.
Kuratorin Iris Brüdgam (l.) und Kerstin Reincke suchen den besten Platz für eine der Arbeiten.

Gemeinsame Laienkunstausstellung von Stadt und Landkreis öffnet heute um 18 Uhr in der Güstrower Wollhalle.

von
09. Juni 2017, 12:00 Uhr

Iris Brüdgam und Kerstin Reincke halten einen Moment inne und lassen ihre Blicke durch die Wollhalle schweifen. Nach vielen Versuchen haben sie jetzt die beste Anordnung für die Werke der ersten Laienkunstausstellung des Landkreises Rostock gefunden. Iris Brüdgam, die bereits über 100 Ausstellungen als Kuratorin betreut hat, versichert, dass die aktuelle Aufgabe mit zu den schwersten gehört. „Wir haben unterschiedlichste Arbeiten von 111 Künstlern und müssen doch eine Ausstellung gestalten, die wie aus einem Guss erscheinen soll“, erklärt sie.

Dazu ist es notwendig, erst einmal eine Ruhe in die Schau zu bringen. Erreicht wird das unter anderem durch die Ausrichtung der Werke auf eine gleiche Unterkante und einen gleichen Abstand zwischen den Arbeiten. Alles muss zueinander passen und jedes Werk soll die ihm gebührende Aufmerksamkeit auf dem optimalen Platz erhalten. Eine Aufgabe, die oft der Quadratur des Kreises gleicht. Immer wieder haben die beiden Frauen ihre beiden Helfer aus dem Baubetriebshof, Thomas Fila und Matthias Lidzba, in die Arbeiten einbezogen. „Ohne sie hätten wir es nicht so gut geschafft“, lobt Iris Brüdgam.

Zudem bekommt jedes ausgestellte Werk, wie bei jeder professionellen Schau, eine Legende. Darauf stehen die registrierte Nummer, der Name des Künstlers, das Entstehungsjahr des Werkes und die Technik, in der es ausgeführt wurde. Die Nummern und der Name sind für die Votingkarten wichtig, auf denen die Besucher ihren Ausstellungsfavoriten in den Kategorien Malerei, Grafik, Fotografie und Plastik notieren. Die Ausstellung wird heute um 18 Uhr in der Wollhalle eröffnet. Die Prämierung der besten Arbeiten erfolgt zur Finissage am 3. September.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen