zur Navigation springen

„Kunst offen“ : Offene Ateliers und Werkstätten

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Über 20 Künstler laden in unserer Region über Pfingsten zur Aktion „Kunst offen“ die Besucher ein / Zwei Mühlenfeste mit viel Kurzweil

svz.de von
erstellt am 20.Mai.2015 | 04:00 Uhr

Wenn auch Kunst in Mecklenburg das ganze Jahr über Saison hat, ist doch die Aktion „Kunst offen“ über Pfingsten immer ein besonderer Höhepunkt. 400 Künstler werden von Sonnabend bis Montag in Mecklenburg wieder ihre Ateliers und Werkstätten öffnen und sich von Besuchern bei der Arbeit über die Schulter schauen lassen. Fast 70 Künstler laden im Landkreis Rostock ein. Davon allein fast 20 in Güstrow und Umgebung.

Unter ihnen Amina Appelt und Inge Illge aus Diekhof-Hof, Am Schlosspark 10: Sie stellen in der Diekhofer Kapelle von Sonnabend bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr Fotografien und Kalender, Grafik und Lyrik, Installation und Lyrik, Lehm und Meer verschiedenster Künstler aus. Die Fotografin Inge Illge selbst präsentiert Landschaften auf großformatig gerahmten Fotos, in kleinen Kalendern und auf Postkarten.
Amina K. Appelts Beobachtungen laden in ein Spektrum alltäglicher Besonderheiten ein. Lehmbauer Tom Küstner gestaltet mit Besuchern kleine Bilder mit farbigen Erden und bringt die Faszination des ältesten Baustoffs der Welt näher. Jason U. Krumbein zeigt Klang- und Lichtskulpturen. Sein Buch „Lettergeblätter“ mit eigenen Lyrikcollagen und Aquarellzeichnungen von Clas P. Köster verbindet Wortakrobatik mit gefühlvollen Farb- und Formkompositionen.

Die Diekhofer Barockkapelle verfügt über eine einzigartige Ausstellungsatmosphäre. Ein Höhepunkt ist am Pfingstsonntag das Konzert um 15 Uhr mit „Camou“ aus Rostock.

Während der gesamten Öffnungszeiten erwartet die Besucher ein Buffet mit selbstgebackenem Kuchen, rustikalem Brot, Kaffee und Erfrischungsgetränken.

Jörg und Susanne Mücket vom „Mücket Desing“ aus Groß Breesen laden herzlich in die Groß Breesener Galerie ein. Sie präsentieren erlesene Stücke aus Porzellan, ochsenblutroter Keramik und Silberschmuck. Außerdem erhalten die Besucher wieder ein Gläschen Maibowle, Kaffee und Tee, und selbstgebackenen Kuchen. Geöffnet: Sa bis Mo 10 bis 18 Uhr.

Bestandteil der Aktion „Kunst offen“ sind die Aktionen zum Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag, zu dem der Mühlenverein MV gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) einlädt. Landesweit nehmen 12 Wind- und Wassermühlen daran teil. Sie öffnen zwischen 10 und 16 Uhr ihre Türen, lassen die Flügel und Wasserräder drehen, laden Gäste zu Führungen und kleinen Festen ein und präsentieren Kunstausstellungen. Mit dabei sind die Wassermühlen Kölln und Kuchelmiß.

In der Köllner Mühle beginnt am Sonnabend um 16 Uhr eine Vernissage zur Eröffnung einer Ausstellung mit Arbeiten des Güstrower Malers und Bildhauser Henning Spitzer, der Fotografin Kristin Kastl-Tomaschko sowie von Theresa Jelinski. Es musiziert Lothar Reißenweber. Ab Sonntag lädt das Mühlen-Café ein und am Pfingstmontag gibt es um 11 Uhr Musik mit Lutz Friedl sowie um 16 Uhr Tango.

Die Wassermühle Kuchelmiß lädt Pfingstmontag von 10 bis 17 Uhr zum Mühlenfest mit allerlei Kurzweil ein. Der Eintritt in das Mühlenmuseum ist frei. Bei Führungen können die Besucher die alte Mühlentechnik bestaunen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Händler laden zum Kauf ihrer Produkte ein. Ein Floh- und Krammarkt für jedermann lädt zum Feilschen ein. Anmeldungen für den Flohmarkt sind bis zum 22. Mai unter Telefon: 038456 60286 möglich.

Weitere Veranstaltungen siehe Kasten rechts:

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen