zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

22. Oktober 2017 | 11:52 Uhr

Domplatz Güstrow : Ökumenisches Gemeindefest

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Am Sonntag ab 14 Uhr auf Domplatz in Güstrow

Zu Beginn des ökumenischen Gemeindefestes am Sonntag in Güstrow steht Elia im Vordergrund. Das biblische Musical „Die Geschichte von Elia und dem bösen König Ahab“ mit Musik von Ingo Bredenbach und dem Text von Klaus-Peter Hertzsch wird um 14 Uhr im Gemeindehaus am Domplatz aufgeführt. Der Kinderchor hat dafür kräftig geprobt. „Es ist ein sehr witziger Text in Reimen“, verrät Kantor Martin Ohse, der mit dem Güstrower Kinderchor das Stück einstudiert hat. Dazu kommen Kinder der Warnemünder Kantorei. Etwa 30 Kinder werden am Sonntag auf der Bühne stehen. Es ist übrigens die Premiere. Am 6. Juli soll das Stück dann in Warnemünde noch einmal gezeigt werden.

Nach der Aufführung des Musicals ist ein gemeinsames Kaffeetrinken auf dem Domplatz geplant. Sarah Kerstan und Christiane Hinrichs, Gemeindepädagogen der Dom- und Pfarrgemeinde, sorgen für ein Kinderprogramm mit Bastel- und Spielangeboten. Um 17 Uhr ist eine gemeinsame Andacht im Dom geplant und abschließend wird gegrillt.

Etwas Besonderes haben die Jugendlichen der Domgemeinde geplant. Sie wollen im Herbst zur Ausstellung nach London reisen, wo der „Schwebende“ in einer Ausstellung zu sehen sein wird. Dabei spielt der Beziehungs- und Versöhnungsgedanke zwischen Deutschland und England eine große Rolle. Einen Teil der Finanzen für diese Reise wollten sich die Jugendlichen „erarbeiten“. „Wir haben 124 Liter Holunder-Sirup gekocht und möchten damit Geld für unsere Reise sammeln“, erklärt Sarah Kerstan.

Bei dieser Aktion kam den jungen Leuten ein weiterer Gedanke, den sie in der ersten Ferienwoche umsetzen wollen. Dann wollen sie Geschichten der Güstrower mit dem „Schwebenden“ in Erfahrung bringen.






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen