Rostocker Chaussee : Nur noch mit 50 durch Güstrow

50_60kmh
1 von 1

60er-Abschnitt auf Nord-Süd-Magistrale für grüne Welle aufgehoben

von
11. November 2014, 20:12 Uhr

Aufmerksamen Kraftfahrern ist es längst aufgefallen, manche brettern immer noch mit strammen 60 Sachen durch die Rostocker Chaussee. Die neue, schöne glatte Oberfläche, mitunter auch die Grüne Welle verleiten ja geradezu zum Gasgeben. Doch der wachsame Kraftfahrerblick vermisst seit der Neueröffnung der Güstrower Nord-Süd-Magistrale runde rot-weiße Verkehrsschilder mit der schwarzen Sechzig drauf.

Vor Sanierung der Trasse waren hier nahezu durchgängig maximal 60 km/h erlaubt. Die Schilder seien indes nicht etwa vergessen worden, versichert Ronald Norman auf SVZ-Nachfrage. Damit bestätigt der Leiter des Straßenbauamtes Klueß: Erlaubt sind auf dem ganzen Abschnitt stadteinwärts ab der Trendelenburgallee bis zur Kreuzung Plauer Straße und umgekehrt nur noch die laut Straßenverkehrsordnung in Ortslagen allgemein üblichen 50 km/h als Maximalgeschwindigkeit.

„Und das soll auch so bleiben“, stellt Normann klar. Der Hintergrund sei die grüne Welle, die derzeit auf der Magistrale eingerichtet wird. Dafür sei eine durchgehend einheitliche Geschwindigkeit der Autos von Vorteil.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen