Vierter Saal im Cinestar eröffnet : Nun Sofa-Kino im Güstrower „Movie Star“

Klein, aber fein: Das neue Sofa-Kino, mit dem Silvio Verführt das Angebot im Güstrower Filmtheater erweitert hat.
Klein, aber fein: Das neue Sofa-Kino, mit dem Silvio Verführt das Angebot im Güstrower Filmtheater erweitert hat.

Platz für 22 Zuschauer

von
20. Februar 2015, 05:00 Uhr

Das „Movie Star“ in der Güstrower Eisenbahnstraße hat einen neuen, kleinen Kinosaal erhalten.

Es ist ein „Sofa-Kino“ mit 11 Doppelcouchen und bietet Platz für 22 Besucher. Entstanden ist der nunmehr vierte Vorführungssaal des „Cinestars“ im Obergeschoss in den letzten 14 Tagen aus einem Teil des Foyers. Mit seinen nur 22 Sitzplätzen bringe das neue Kino zwar keinen großen Zuwachs an Besucherzahlen, darüber ist sich Silvio Verführt, Inhaber des „Movie Stars“, im Klaren. „Doch es geht nicht um die Menge, sondern um die Vielfalt. Wir haben versucht, den Charakter eines kleinen Klubkinos hin zu bekommen. Auf die Sessel kommen jetzt noch Kissen. Und an jeden Sitzplatz kommt eine Abstellfläche für Getränke und davor ein Sitzhocker, auf dem man die Beine ablegen kann“, sagt er. Auf der sechs Meter großen Leinwand sollen „ganz normale, aktuelle Filme laufen, die im großen Saal nicht mehr so viele Besucher bringen würden“, sagt Verführt, der außerdem drei weitere Kinos in anderen Städten betreibt. Erst im letzten Jahr war das Güstrower „Cinestar“ umgebaut worden. Dabei waren in den großen Saal auch 18 gemütliche VIP-Sessel mit aufklappbaren Fußstützen eingebaut worden, in denen man sitzt wie im heimischen Wohnzimmer.

Das neue Sofa-Kino kann gemietet werden, auf Wunsch bei Feiern auch mit Catering. Gestern flimmerte dort bereits der erste Streifen über die Leinwand: „Into the Woods“.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen