zur Navigation springen

Die Rostocker Kultband Berluc feiert ihr Live-Comeback : Neustart für die Rocker von der Küste

vom

Die Rockband Berluc wurde 1974 ursprünglich aus Musikern aus Berlin und Luckenwalde gegründet. Der große Erfolg kam mit dem Umzug der Gruppe nach Rostock und dem Rock-Song "Hallo Erde hier ist Alpha".

svz.de von
erstellt am 16.Aug.2013 | 11:28 Uhr

Die Rockband Berluc wurde 1974 ursprünglich aus Musikern aus Berlin und Luckenwalde gegründet. Der große Erfolg kam mit dem Umzug der Gruppe nach Rostock und dem 1978 veröffentlichten Rock-Song "Hallo Erde hier ist Alpha". Der progressive Space-Rock machte Berluc zu einer der beliebtesten Rockbands der DDR, deren Konzept-Album 1979 bei Amiga veröffentlicht wurde. Die Musikzeitschrift "Melodie & Rhythmus" schrieb damals: "Das gewaltige Unternehmen unseres ersten Kosmonauten Oberst Sigmund Jähn stand kurz bevor, als sich der Berluc-Titel ,Hallo Erde, hier ist ALPHA bereits in stratosphärischen Höhen aller einschlägigen Wertungssendungen des Rundfunks tummelte. Siebenmal rangierte er auf Platz eins der Radio DDR-Tip-Parade; zweite Plätze waren ihm in der ,Beatkiste sowie bei ,Metronom sicher; und typisch für einen Renner war der Start in der ,Tip-Disco - dem 8. folgte ein 4. Platz, danach war ,Hallo Erde, hier ist ALPHA viermal auf Platz eins zu finden. Den fünf Musikern ist der Erfolg nicht zu Kopf gestiegen. Im Grunde genommen war es ohnehin nur eine Frage der Zeit, ins Scheinwerferlicht der breiten Öffentlichkeit zu treten."

Mittlerweile ist es ruhig geworden um die Rocker von der Küste. Aber die Ostrock-Legende plant wieder einige Live-Auftritte. Bandleader Dietmar Ränker erzählt: "Natürlich ist die ganz große Zeit von Berluc vorbei. Aber wir spielen immer noch gern auf der Bühne. Und solange uns das Publikum hören will, machen wir weiter." Kürzlich brachte Sony Deutschland die beiden Berluc-Erfolgsalben "Rocker von der Küste" und "Reise zu den Sternen" in CD-Fassungen mit Bonus-Tracks heraus. Auf die letzgenannte Platte ist der Drummer Dietmar Ränker besonders stolz: "Unsere Reise zu den Sternen wurde im Jahr 1981 sogar von der Teldec im Westen Deutschlands veröffentlicht. Deshalb gibt es heute auch einige Berluc-Fans in Bayern und im Saarland." Demnächst wird es aber erst einmal zwei große Liveauftritte im Osten Deutschlands geben: Am 17. August rockt Berluc ab 20 Uhr im Ostseebad Nienhagen (zwischen Warnemünde und Doberan). Dieser Auftritt anlässlich des Gespensterwald-Festes findet sogar bei freiem Eintritt statt. Am 31. August treten Berluc auf dem legendären Ostrock-Open Air auf der Hutberg-Bühne in Kamenz auf. Dort sind auch Renft, City, Electra und die Stern Combo Meißen dabei. "Solche Festivals sind fast so wie ein Klassentreffen", freut sich Dietmar Ränker. "Als Rocker von der Küste sind wir unzertrennlich. Das nächste runde Jubiläum wollen wir unbedingt noch feiern."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen