Rebus : Neues Rebus-Kundencenter im Bahnhof

Eröffneten gestern das neue Rebus-Kundencenter im Güstrower Bahnhof: Bürgermeister Arne Schuldt, Rebus-Geschäftsführerin Simone Stephan und Landrat Sebastian Constien (v.l.).
Eröffneten gestern das neue Rebus-Kundencenter im Güstrower Bahnhof: Bürgermeister Arne Schuldt, Rebus-Geschäftsführerin Simone Stephan und Landrat Sebastian Constien (v.l.).

Regionalbus Rostock GmbH: Neuer Standort ersetzt bisheriges Servicebüro am Pferdemarkt

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von
24. März 2015, 06:00 Uhr

Die Regionalbus Rostock GmbH, kurz Rebus, hat gestern ein neues Kundencenter im Güstrower Bahnhofsgebäude eröffnet. „Der Ort ist für alle, die im öffentlichen Verkehr unterwegs bzw. auf diesen auch angewiesen sind, optimal“, sagte Rebus-Geschäftsführerin Simone Stephan. Vor allem auch für Berufspendler und Touristen sei die neue Anlaufstelle wichtig. Das Kundencenter liegt am Knotenpunkt der öffentlichen Verkehrsmittel und verbindet daher die Bahn, die S-Bahn sowie den Regional- und Stadtbusverkehr.

Es sei einfach wichtig für ein Unternehmen wie Rebus, am „Verkehrsknotenpunkt Bahnhof Güstrow“ präsent zu sein, unterstrich Landrat Sebastian Constien bei der gestrigen Eröffnung. „Das ist ein Fortschritt für die Kunden, was den Service betrifft.“ Der neue Standort im Bahnhof ersetzt das bisherige Kundencenter am Pferdemarkt. Das Rebus-Servicebüro ist ab sofort montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr für Fahrgäste des Öffentlichen Personennahverkehrs geöffnet oder telefonisch unter der bisherigen Nummer 0 38 43/773 78 74 für Nachfragen erreichbar.

Unterdessen verwies Simone Stephan auf das rechnergestützte interne Betriebsleitsystem im neuen Kundencenter, welches die Grundlage dafür bieten würde, den Bahnhof Güstrow künftig auch mit Rebus-Fahrgastanzeigetafeln auszustatten. Das rechnergestützte Betriebsleitsystem führt die Echtzeit-Daten der Busse im Landkreis mittels GPS-Ortung zusammen. Dadurch könnten wichtige Anschlüsse und die Pünktlichkeit überwacht und statistische Daten zur Auswertung der Effektivität des ÖPNV gesammelt werden.

Simone Stephan kündigte zudem an, dass bei der Rebus zurzeit die Ausschreibung für sieben neue Busse läuft. „Sie sollen Ende September zum Einsatz kommen“, so die Rebus-Geschäftsführerin. Es handele sich um sieben so genannte Niederflurfahrzeuge.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen