Lalendorf : Neues Leben für altes Gutshaus

23-11367760_23-66109652_1416395934.JPG von 18. Juni 2019, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Wollen wieder Leben in das ehemalige Gutshaus bringen: Pogge-Nachfahre und Investor Oliver Haubrich (l.) mit Tochter Ida und Freunden und Rolf-Peter Bartz von Pogge-Verein.  Fotos: Eckhard Rosentreter
1 von 2
Wollen wieder Leben in das ehemalige Gutshaus bringen: Pogge-Nachfahre und Investor Oliver Haubrich (l.) mit Tochter Ida und Freunden und Rolf-Peter Bartz von Pogge-Verein. Fotos: Eckhard Rosentreter

Nachfahre des Agrarreformers Johann Pogge will Haus für soziale Nutzung umbauen und modernisieren.

Das alte Gutshaus in Roggow, es hat wieder eine Zukunft. Nach anderthalb Jahren Leerstand – die Volkssolidarität hatte ihr langjähriges Kinderheim unvermittelt aufgegeben – gibt es einen neuen Eigentümer. Und was für einen: Oliver Haubrich aus Düsseldorf ist Ururur-Enkel von Johann Pogge. Ohne selbst nach Roggow ziehen zu wollen, kehrt der Unternehmer ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite