Torsten Renz (CDU) : Neuer Innenminister kommt aus Güstrow

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von 26. November 2020, 12:30 Uhr

svz+ Logo
Stammplatz im Güstrower Jahn-Stadion: Bei jedem Heimspiel der Fußballer des Güstrower SC steht Torsten Renz auf dem Fußballplatz – meist direkt vor der Anzeigetafel. Das will er auch als neuer Innenminister so beibehalten.
Stammplatz im Güstrower Jahn-Stadion: Bei jedem Heimspiel der Fußballer des Güstrower SC steht Torsten Renz auf dem Fußballplatz – meist direkt vor der Anzeigetafel. Das will er auch als neuer Innenminister so beibehalten.

Der CDU-Mann Torsten Renz wird am Freitag in Schwerin zum Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern ernannt

Bei jedem Heimspiel der Fußballer des Güstrower SC steht Torsten Renz auf dem Fußballplatz – meistens direkt vor der Anzeigetafel. „Und so soll es auch bleiben“, sagt der 56-Jährige. „Wenn es meine Zeit dienstlich erlaubt“, schiebt der Güstrower hinterhe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite