zur Navigation springen

Kampf gegen AIDS : Neuer HIV-Test noch schneller

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

„Centrum für Sexuelle Gesundheit“ bietet Schnelltest, der HIV-Antikörper in Mundflüssigkeit nachweist

Das „Centrum für Sexuelle Gesundheit“ (CSG), die Aidshilfe für die Hansestadt und den Landkreis Rostock, bietet ab sofort probeweise einen weiteren Schnelltest an, der die HIV-Antikörper nicht im Blut, sondern in der Mundflüssigkeit nachweist. „Bisher machen wir das nur in Rostock, aber wir wollen diesen neuen Test demnächst auch einmal monatlich in Güstrow und Bad Doberan anbieten“, informiert CSG-Sexualpädagoge Tom Scheel.

Mundflüssigkeit ist nicht infektiös, HI-Viren können darin nicht nachgewiesen werden, nur die Antikörper. „Aber er stellt eine Alternative für alle dar, die sich ungern in den Finger stechen lassen oder generell Probleme mit Blut haben“, erklärt Scheel. Das CSG hat im vergangenen Jahr 20 HIV-Infizierte betreut, davon fünf im Landkreis. Keine dieser Personen ist an Aids erkrankt. „Es erkranken heute nur noch wenige an Aids, weil die Therapien so gut geworden sind“, sagt Scheel. Zudem sei die Zahl der HIV-Infizierten in ganz MV sehr niedrig.

Der bisher im CSG angebotene Schnelltest hat die HIV-Antikörper im Blut nachgewiesen. Seit 2011 hat das Zentrum 287 dieser Tests durchgeführt, „von denen zum Glück nur drei reaktiv waren“, so Scheel. Das heißt bei drei getesteten Personen lag mit großer Wahrscheinlichkeit eine HIV-Infektion vor. Hauptaufgabe des Schnelltests sei es, eine HIV-Infektion auszuschließen. Dieses Angebot richte sich daher an Menschen, die nach einem vermeintlichen Risiko verunsichert seien und häufig Risiken eingehen würden. Das Schnelle am Schnelltest sei die verkürzte Wartezeit zwischen Testung und Ergebnismitteilung, die bei maximal 20 Minuten liege. Die Wartezeit beim normalen HIV-Antikörpertest kann mehrere Stunden bis mehrere Tage dauern. „Aber auch der Schnelltest wird erst zwölf Wochen nach einen vermeintlichen Risiko empfohlen“, sagt Scheel.

Das neue Angebot, das HIV-Antikörper in der Mundflüssigkeit nachweist, wie auch der Blutschnelltest, sind anonym und werden erst nach einem Beratungsgespräch mit abschließender Testempfehlung durchgeführt. Die Testzeiten in der Aidshilfe im CSG sind montags von 8 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr und dienstags von 14 bis 17 Uhr. Testtermine können aber auch individuell abgesprochen werden: Telefon 03 81/128 50 22 oder E-Mail aidshilfe@csg-rostock.de.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen