Güstrow : Naturschützer treffen sich im Wildpark

dpa_148eaa00c8f5a5fa

von
25. April 2019, 05:00 Uhr

Güstrow | Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (Bund) Landesverband Mecklenburg-Vorpommern lädt am Sonnabend um 9.30 Uhr zu seiner Landesmitgliederversammlung in den Güstrower Wildpark ein. Der Bund hat in MV 5000 Mitglieder. „In 24 Regional- und Ortsgruppen werden Projekte von praktischem Naturschutz über Auseinandersetzungen mit industriellen Massentierhaltungsanlagen, Schutz für Bäume und Alleen bis zu Energiewende und Klimaschutz betreut“, informiert Bund-Landesgeschäftsführerin Corinna Cwielag.

Die BUNDjugend Mecklenburg-Vorpommern lädt parallel mit der Landesmitgliederversammlung zum Tag der Erneuerbaren Energien in den Wildpark ein. Am Infostand mit einen Solarkocher starten mehrmals geführte Infotouren zu der Nutzung von erneuerbarer Energie im Wildpark. Neben Erdwärme nutzt der Wildpark mit verschiedenen Solaranlagen die Sonnenenergie. Der Energieverbrauch des Parks wird dadurch abgedeckt. Die begehbaren Solaranlagen im Wildpark sind Demonstrationsanlagen und der breiten Öffentlichkeit zugänglich.

Am Vorabend der Landesmitgliederversammlung, dem 26. April, ist in der Jugendherberge in Schabernack um 19 Uhr die Gründung eines landesweiten Arbeitskreises Kulturwandel für eine nachhaltige Entwicklung geplant. „Der Arbeitskreis des Bund will sich mit der notwendigen Wandlung von materiellen Lebensgewohnheiten und Zukunftsvorstellungen befassen und den Bund mit engagierten Menschen vernetzen, die Beispiele des Kulturwandels hin zur Nachhaltigkeit vorleben“, so Corinna Cwielag.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen