Feuerwehr : Nachwuchs für aktive Wehren im Amt Laage

Die Lehrgangsteilnehmer am Prüfungstag mit einem Teil der Ausbilder vor dem Gerätehaus der Laager Feuerwehr
Die Lehrgangsteilnehmer am Prüfungstag mit einem Teil der Ausbilder vor dem Gerätehaus der Laager Feuerwehr

19 Feuerwehrleute schließen im Amtsbereich ihren Grundlehrgang ab.

von
30. November 2017, 05:00 Uhr

Ein schönes Ergebnis hatte die Abschlussprüfung eines Feuerwehr-Grundlehrgang in Laage. Ausnahmslos alle 19 Teilnehmer aus Feuerwehren im Amtsbereich absolvierten die theoretische und praktische Prüfung erfolgreich und können somit in Zukunft an Feuerwehreinsätzen teilnehmen. Dieses erfreuliche Plus an Einsatzkräften ist auch dringend nötig, denn es gibt im Amt Laage kaum Feuerwehren, die nicht über eine zu dünne Personaldecke klagen.

Organisatorisch hatte Hauptbrandmeister und stellvertretender Amtswehrführer Andreas Giese diesen Lehrgang vorbreitet und durchgeführt. Die Teilnehmer, davon fünf Frauen, gehörten zu den Wehren aus Diekhof, Groß Lantow, Groß Ridsenow, Hohen Sprenz, Kritzkow, Laage, Liessow und Sabel. Insgesamt waren inklusive Prüfung und Erste-Hilfe-Ausbildung acht Ausbildungstage zu absolvieren. Beim Grundlehrgang wurden den Teilnehmern, die zu einem Teil vorher schon in den Jugendfeuerwehren aktiv waren, die für eine Feuerwehrfrau oder einen Feuerwehrmann wichtigsten theoretischen und praktischen Grundlagen für den Einsatz vermittelt. Das breit gefächerte Spektrum der Ausbildungsthemen wurde von einem Team aus 16 Ausbildern, das sich aus erfahrenen Feuerwehrleuten aus dem gesamten Amtsbereich zusammensetzt, vermittelt.

Die Lehrgangsteilnehmer im Alter von 16 bis 38 Jahren waren motiviert bei der Sache und verdienen großen Respekt, denn die Ausübung eines solchen Ehrenamtes erfordert etwas mehr Engagement als viele andere Hobbys. Den größten Teil der Ausbildungstechnik, den Unterrichtsraum und neun der 16 Ausbilder stellte die Feuerwehr Laage. Die Verpflegung für Ausbilder und Lehrgangsteilnehmer während der Ausbildungstage in Form von Frühstück und Mittagessen wurde vom Amt Laage finanziert. Hier sorgte im Hintergrund Oberfeuerwehrfrau Antje Schuster von der Laager Wehr mit weiteren Helfern dafür, dass die Lehrgangsteilnehmer immer optimal versorgt wurden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen