zur Navigation springen

MV-Tag in Güstrow : MV-Tag: Güstrows Innenstadt dicht

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Verkehrsbehinderungen bei Großereignis programmiert: SVZ listet die gesperrten Straßen und Bereiche in der Altstadt auf.

von
erstellt am 01.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Verkehrsbehinderungen und Straßensperrungen zum MV-Tag: Bei dem Großereignis vom 8. bis 10. Juli ist die Güstrower Innenstadt dicht! Das betrifft vor allem die Anwohner in der Altstadt. Stellflächensperrungen kommen auch schon früher auf die Güstrower zu. Bereits ab heute ist der Platz an der Bleiche gesperrt, um den Aufbau der Landesbühne vorzubereiten. „Die Anwohner müssen sich auf Behinderungen einstellen“, sagt Veranstaltungsleiterin Martina Hildebrandt. „Wir stellen mehr als 100 zusätzliche Verkehrszeichen in Güstrow auf.“

Zur Freihaltung der erforderlichen Flächen zum Auf- und Abbau von Bühnen, Ständen und Pavillons auf öffentlichen Verkehrsflächen gibt es folgende Stellflächensperrungen: Platz an der Bleiche bis zum 13. Juli, vom 7. bis zum 11. Juli Markt 31-32 sowie vom 8. bis zum 11. Juli Gleviner Platz (außer Bus- und Behindertenstellflächen, also nur der vordere Bereich), Franz-Parr-Platz, Domstraße, Markt an der Pfarrkirche, Mühlenstraße 1-3 und Hollstraße. Trotz MV-tag wird der Wochenmarkt am 7. und am 9. Juli stattfinden. Dazu werden auch die Stellflächen im Pferdemarkt zwischen Klosterhof und der Fußgängerzone gesperrt.

„Mit Beginn des Aufbaus auf öffentlichen Verkehrsflächen ist dann die Durchfahrung des Zentrums nicht mehr möglich“, kündigt Bürgermeister Arne Schuldt in einer verkehrsrechtlichen Anordnung an. Deshalb werden mit Ordnern des Veranstalters besetzte Straßensperrungen am Freitag, dem 8. Juli, ab 6 Uhr an folgenden Orten vorgenommen: Hageböcker Straße hinter Katzenstraße/Krönchenhagen; Schloßberg hinter An der Schanze/Neuwieder Weg; Plauer Straße hinter Neuwieder Weg; Lange Straße hinter Mühlenstraße. „Das Verlassen der Stellflächen ist auch während des MV-Tages möglich, aber eine Zufahrt in den gesperrten Bereich nicht“, so Schuldt. Anwohner der Innenstadt sollten also am besten bereits vorher ihre Fahrzeuge entfernen, bevor die Sperrung erfolgt.

Ersatzhaltestelle auf Gleviner Platz

Auf Grund der Sperrung kann auch der Busverkehr der Rebus im Zentrum vom 8. bis 11. Juli bis 14 Uhr nicht aufrechterhalten werden. Während dieser Zeit ist das Zentrum nur über die Haltestelle in der Bleicherstraße und über eine Ersatzhaltestelle auf dem Gleviner Platz (nur für Linie 201) erreichbar. Die Linie 203 aus Parumer Weg kommend verkehrt ab Schweriner Straße über Lindenstraße, Gertrudenkapelle zum Bahnhof (Nähere Informationen auf der Rebus-Homepage und den Aushängen an den Haltestellen). Bis Donnerstag, 7. Juli und ab Montag, 11. Juli (ab 14 Uhr) verkehren die Linienbusse wie gewohnt über Markt, Hollstraße und Domstraße.

Rebus verkehrt am MV-Tag-Wochenende mit einer höheren Taktzahl. Am Speedwaystadion sowie an der alten Zuckerfabrik werden Park and Ride-Stellplätze für Autos eingerichtet. Von hier gibt es einen kostenlosen Shuttle-Service zur Haltestelle Gleviner Platz, so dass die Besucher direkt am Veranstaltungsgelände aussteigen können. Zudem hat die Stadt erreicht, dass die großen Discounter ihre Parkplätze während des Wochenendes offen halten. Ein zusätzlicher Parkplatz war ursprünglich auch auf dem Stahlhof-Gelände in der Eisenbahnstraße geplant. „Das mussten wir aber aufgrund des schlechten Untergrundes fallen lassen“, sagt Anett Zimmermann von der Stadt Güstrow. „Eine kurzfristige Planierung einer Teilfläche zum Parken hätte 90 000 Euro gekostet.“ 

>> Alles rund um den MV-Tag in Güstrow lesen Sie in unserem Dossier
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen