MV-Tag 2016 in Güstrow : MV-Tag der Superlative

Zu den Hauptkonzerten am MV-Tag in Güstrow hat sich unter anderem die Band Radio Doria mit dem Schauspieler und Musiker Jan Josef Liefers (3.v.l.) angesagt.
Foto:
1 von 2

Zu den Hauptkonzerten am MV-Tag in Güstrow hat sich unter anderem die Band Radio Doria mit dem Schauspieler und Musiker Jan Josef Liefers (3.v.l.) angesagt.

Zahlreiche Rekorde beim Landesfest in der Barlachstadt. Ab Montag beginnt der Aufbau – der Parkplatz am Platz an der Bleiche ist bereits ab 1. Juli gesperrt.

von
29. Juni 2016, 21:00 Uhr

„Wir stecken jetzt inmitten der heißen Phase der Vorbereitungen zum MV-Tag“, konstatierte Silvia Rabethge, Projektleiterin des Landesfestes, auf der heutigen Pressekonferenz zum MV-Tag im Güstrower Stadtvertretersaal. Seit mehr als zwei Jahren laufen inzwischen die Vorbereitungen für das Fest vom 8. bis 10. Juli in der Barlachstadt – nun wird es langsam konkret. „Wir erwarten ein tolles Fest für alle Güstrower und Gäste“, sagt Silvia Rabethge weiter.

In insgesamt zehn Erlebnisbereichen und auf vier Bühnen präsentiert sich MV dem Publikum. Bis zu 80 000 Besucher werden an den drei Veranstaltungstagen in der Barlachstadt erwartet. „Mit dabei sind rund 1000 Mitwirkende im Alter zwischen acht und 80 Jahren“, informiert Martina Hildebrandt von der Hanseatischen Eventagentur, die den MV-Tag ausgestaltet. So vielfältig, wie in diesem Jahr, sei der MV-Tag bisher noch nie gewesen. „Es ist einfach alles dabei vom Varieté-Programm, über die mecklenburgischen Alphornbläser bis hin zum modernen Poetryslam“, sagt Martina Hildebrandt begeistert. Die Vielfalt sei einer der vielen Rekorde bei diesem MV-Tag. Außerdem wird es so viele weiße Pagoden-Zelte, wie noch nie geben: 110 sind es an der Zahl. „Und es werden noch mehr, denn viele Aussteller kommen zusätzlich mit eigenen Zelten“, ergänzt Hildebrandt.

Ein weiterer Rekord sei die Anzahl der teilnehmenden Vereine. Mehr als 20 von ihnen gestalten den MV-Tag aktiv und ehrenamtlich mit. „So groß, wie in Güstrow, war die Resonanz noch nie“, sagt Hildebrandt weiter. Nicht umsonst stand das Programm für das Landesfest zwei Monate früher als sonst. Insbesondere auf der Marktbühne werden sich viele lokale Protagonisten am Sonnabend und Sonntag präsentieren – darunter das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Güstrow, der Chor „Güstrower Mädels“ oder die Güstrower Band „Igelei“.

Damit an den Veranstaltungstagen alles reibungslos klappt, beginnt der Aufbau am kommenden Montag um 8 Uhr. „In Etappen wird jeder Erlebnisbereich – beginnend am Platz an der Bleiche – fertig gestellt“, sagt Martina Hildebrandt und Anett Zimmermann, Marketingverantwortliche in Güstrow, fügt hinzu: „Dafür wird der Parkplatz am Platz an der Bleiche schon ab Freitagmorgen für Fahrzeuge gesperrt.“

>> Alles rund um den MV-Tag in Güstrow lesen Sie in unserem Dossier

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen