zur Navigation springen

Güstrow : Morgen Tag der offenen Tür im KMG-Klinikum

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Von 10 bis 14 Uhr Programm und Vorträge / 2014 steht im Zeichen der Umstrukturierung

svz.de von
erstellt am 04.Apr.2014 | 06:00 Uhr

Morgen von 10 bis 14 Uhr lädt das Güstrower KMG-Klinikum zum „Tag der offenen Tür“ ein. „Im April vor 15 Jahren wurde das neue Krankenhaus in Betrieb genommen. Das ist uns Anlass“, so Verwaltungsdirektor Matthias Fischer, „Bürger einzuladen.“ In den vergangenen Jahren habe das Klinikum seinen Platz als Schwerpunkt der medizinischen Versorgung im Herzen Mecklenburgs gefunden, so Fischer. „Wir wollen für die Menschen in der Region ein Klinikum sein, was auf der einen Seite Krankenhausbehandlungen auf hohem zeitgemäßen medizinischen Niveau anbieten, aber auf der anderen Seite auch den Menschen freundlich und warmherzig begegnet“, betont der Verwaltungschef in einer Mittielung des Klinikums. 2014 stehe dabei im Zeichen der Umstrukturierung. Fischer: „Wir wollen die Begleitung Sterbender verbessern und eine Palliativstation aufbauen. Auch eine spezielle Abteilung für Altersmedizin, die Geriatrie, soll im Herbst eröffnet werden.“

Eröffnet wird der „Tag der offenen Tür“ morgen um 10 Uhr. Von 10.15 bis 12.45 Uhr gibt es allgemein verständliche medizinische Vorträge von Ärzten des Krankenhauses (siehe Info-Kasten).

Parallel dazu werden Führungen in diagnostische Bereiche, den Kreißsaal oder zum Hubschrauberlandeplatz angeboten.

In der Halle und den daran angrenzenden Räumen sind verschiedenen Stände aufgebaut. Besucher können selbst versuchen, wie man mit einem Arthroskop, was eigentlich für Kniespiegelungen verwendet wird, hantieren kann. Beratungen zu gesundheitlichen Problemen auf der einen Seite, aber auch die Möglichkeit, das eine oder andere zu testen, versprechen viel Abwechslung und einen interessanten Vormittag. Aufgelockert wird das bunte Treiben durch die Klinikclowns, die sonst eher in der Kinderabteilung unterwegs sind. Matthias Fischer: „Wir freuen uns über jeden Besucher, der uns an diesem Tag seine Aufmerksamkeit schenkt.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen