Güstrow : Mordanklage nach Brand in Südstadt

Die Einzimmerwohnung in der Güstrower Südstadt brannte Ostern völlig aus. Zwei Männer starben.
Die Einzimmerwohnung in der Güstrower Südstadt brannte Ostern völlig aus. Zwei Männer starben.

45-jährige Frau soll Feuer mit zwei Toten in der Güstrower Ringstraße gelegt haben.

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von
03. September 2018, 20:45 Uhr

Nach dem Brand an Ostern in einem Mehrfamilienhaus in der Güstrower Südstadt mit zwei Toten (SVZ berichtete) hat die Staatsanwaltschaft gegen eine 45-jährige Frau Anklage beim Landgericht Rostock wegen zweifachen Mordes erhoben. Sie soll in der Wohnung den Brand gelegt haben, bei dem der 51 Jahre alte Mieter und sein 48 Jahre alter Bekannter ums Leben gekommen waren. Bei einem der beiden habe es sich um ihren ehemaligen Lebensgefährten gehandelt.

Die Frau war nach dem Brand stark alkoholisiert im Flur des Hauses in der Ringstraße angetroffen worden. Sie habe früheren Angaben zufolge keinen festen Wohnsitz gehabt und wohnte in einer Gartenanlage. Wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft berichtete, habe die Frau die ihr zur Last gelegten Vorwürfe bestritten.

Dringender Tatverdacht des Mordes in Güstrow

Wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes war bereits unmittelbar nach dem Brand gegen die Frau ermittelt worden. Ihr waren die Ermittler nach dem Feuer in der Einzimmerwohnung in der Ringstraße schnell auf die Spur gekommen. Nachdem sie sich bei Befragungen in Widersprüche verstrickte und die Polizei Indizien fand, die auf ihre Täterschaft hinwiesen, war sie inhaftiert worden. Sie sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Kurz nach 12 Uhr mittags waren die Kameraden der Güstrower Feuerwehr am Karsamstag, dem 31. März, alarmiert worden. Als sie in der Ringstraße eintrafen brannte die Einzimmerwohnung bereits in voller Ausdehnung. Dicker Qualm zog durchs Treppenhaus. Sämtliche Bewohner des Treppenaufgangs in dem Mehrfamilienhaus mussten evakuiert werden. Die Kameraden löschten den Brand und entdeckten die beiden Leichen. Deren Identität war zunächst ungeklärt, da die Männer bis zur Unkenntlichkeit verbrannt waren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen