Noch anmeldungen Möglich : Modellprojekt „Demenz“

Hilfe für Demenzkranke und ihre Familien in Lohmen

svz.de von
27. April 2015, 04:00 Uhr

Die Gemeinde Lohmen hatte zu einer Auftaktveranstaltung für ein Modellprojekt „Demenz“ eingeladen. Hintergrund ist ein Antrag an das LAGuS MV für ein sogenanntes „Niedrigschwelliges Betreuungsangebot“ für an Demenz erkrankte Menschen. Dabei ist vorgesehen, dass ehrenamtliche Kräfte in die Familien von Erkrankten gehen und sie in vielfältiger Form betreuen. Zugleich ist dies eine Maßnahme, um die Angehörigen von Demenzerkrankten für einige Stunden zu entlasten. Partner der Gemeinde sind dabei der Landesverband MV der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, der Pflegestützpunkt Güstrow und das Wohn- und Pflegezentrum „Am Walde“ in Lohmen. „Der Einladung zur Auftaktveranstaltung waren überraschend viele Interessierte gefolgt“, schätzt Mitorganisator Gerhard Beese ein. Mit großer Aufmerksamkeit folgten sie den Ausführungen von Experten zu den Merkmalen der Krankheit und zu den Möglichkeiten der Betreuung. Wer künftig Demenzkranke ehrenamtlich betreuen möchte, muss einige Schulungen absolvieren, bevor er ein Zertifikat vom LAGuS erhält. Diese beginnen am 29. April um 13 Uhr in Lohmen.

Noch bis zum 28. April sind dafür Anmeldungen unter Tel. 038458-20040 möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen