DRK Güstrow : Mit Paten auf Weg zur Integration

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von 12. März 2018, 21:00 Uhr

svz+ Logo
Gegenseitige Hilfe: „Patenkind“ Alabdulrahman Wael aus Syrien, seine Patin Kristina Schoof aus Güstrow und Peggy Reimer, die beim DRK Güstrow das Patenschaftsprogramm organisiert (v.l.)
Gegenseitige Hilfe: „Patenkind“ Alabdulrahman Wael aus Syrien, seine Patin Kristina Schoof aus Güstrow und Peggy Reimer, die beim DRK Güstrow das Patenschaftsprogramm organisiert (v.l.)

DRK Güstrow hat bereits 500 Patenschaften zwischen Flüchtlingen und Einheimischen vermittelt.

Alabdulrahman Wael ist glücklich. Glücklich, dass er mit seiner Frau und den drei Kindern der täglichen Lebensgefahr in Syrien entkommen ist und endlich in Sicherheit leben kann. „Güstrow gefällt mir sehr gut. Ich habe schon viele Kontakte hier. Es ist ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite