Güstrow : Mit „Jugend hackt“ die Umwelt retten helfen

von
20. Mai 2019, 05:00 Uhr

Freitags auf die Straße zu gehen ist eine wichtige, aber nicht die einzige Möglichkeit, sich als Kind oder Jugendlicher für eine Zukunft in lebenswerter Umwelt zu engagieren. Die Aktion „Jugend hackt MV“ unter dem Motto „Mit Code die UM:WELT verbessern“ will auf Chancen für Kinder und Jugendliche hinweisen, moderne Fähigkeiten in der digitalisierten Welt und Kreativität zum Wohle der Gesellschaft einzusetzen. Gerichtet ist sie an junge Menschen ab 12 Jahren. „Für die Kinder und Jugendlichen bedeutet das allerdings zuallererst einmal Spaß zu haben, in einer richtig coolen Umgebung mit technischen und Lernmöglichkeiten, von denen man bisher nur träumen konnte“, meint Andreas Beck vom Landesjugendring, der die Aktion organisiert.

Mehr über das Programm „Jugend hackt“ und das Wochenend-Event vom 14. bis 16. Juni in Rostock sowie Anmeldung erfährt man unter www.jugendhackt.org. Meldeschluss ist allerdings schon heute.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen