fussball : Meister, Vize und Pokalsieger

Die Laager E-Junioren mit ihren Eltern
Foto:
Die Laager E-Junioren mit ihren Eltern

Fußball: Saisonauswertung Nachwuchs beim Laager SV

svz.de von
31. Juli 2014, 06:00 Uhr

Die Fußball-Nachwuchsabteilung des Laager SV ist mit fünf Teams in die Meisterschaftssaison 2013/14 gestartet, darunter eins in der Landesliga. Dazu wurde den jüngsten Kickern im Verein regelmäßiges Training angeboten.


B-Junioren: Pokalsieger und Vizemeister


Die Laager B-Junioren spielten in der Kreisoberliga eine sehr gute Rolle. Von Beginn an hielt man sich im Spitzenfeld auf und konnte in fast allen Spielen überzeugen. Bei den ausgetragenen 18 Punktspielen siegte das Team zwölfmal, spielte dreimal unentschieden und verließ nur dreimal den Platz als Verlierer. Dies bedeutete am Ende Tabellenplatz 2. Man schoss die zweitmeisten Tore (65) und stellte auch die zweitbeste Abwehr (27 Gegentreffer).

Im Endspiel um den Kreispokal krönte das Team von Torsten Diebenkorn und Frank Demann mit einem 4:1 gegen den SSV Satow eine erfolgreiche Saison. Als Spieler der Rückrunde wurde Paul Erik Jähne geehrt. Ein Dankeschön geht an die Spieler Tom Baukus und Jonas Drögmöller von der SG Jördenstorf/Thürkow, die das Laager Team in der abgelaufenen Saison verstärkten.


C-Junioren: erstmals auf Großfeld und gleich 4.


Die C-Junioren, trainiert von Ralf Hecker und Johannes Kretschmann, erreichten einen sehr guten 4. Tabellenplatz in der Kreisliga. Erstmals auf Großfeld agierend, hat das Team die neuen Anforderungen gut umgesetzt. Bei 20 gespielten Partien hat man sich zwölfmal behaupten können, zwei Spiele endeten unentschieden und viermal ging Laage als Verlierer vom Platz. Über die Stationen 2. Platz nach fünf Spieltagen, 6. Platz nach 18 Spieltagen, kam der Endspurt noch auf den 4. Tabellenlatz. Man erzielte 72 Tore und ließ 35 Gegentore zu. Erfolgreichster Schütze war Pascal Pilger, Spieler der Rückrunde Hannes Siewert.


D-Junioren: Aufsteiger sensationell Vizemeister


Als Neuling in der Landesliga gestartet, mit der Vorgabe sich im Mittelfeld zu etablieren, legte die D-Vertretung des Laager SV eine tolle Spielzeit hin. Am Ende sprang ein sensationeller 2. Platz im Zwölferfeld heraus. In 22 Spielen wurde 17-mal gewonnen, zwei Partien endeten Remis und lediglich dreimal wurde der Platz als Verlierer verlassen. Während der gesamten Saison hielten sich die Schützlinge von Trainer Lars Dievenkorn und Co-Trainer Klaus-Dieter Hoffmann im Vorderfeld der Tabelle auf. Einzig den Laagern war es vorbehalten, Staffelsieger VfL Bergen eine Niederlage beizubringen (2:1). Folgende 15 Spieler gehörten zum Kader: Jonas Kühn und Pit Konieczny im Tor sowie Paul Schoof, Laura Michael, Nick Schmeichel, Dominik Lorenz, Alexander Kinter, Niklas Dievenkorn, Lukas und Jonas Severin, Chris Marvin Hinnah, Sören Claußen, Phillip Dachner, Jonas Tramp und Maximilian Höppner.

Zum Saisonabschluss hatte die Mannschaft einen zweitägigen Trip nach Bad Doberan, wo neben der Turnierteilnahme noch kräftig gefeiert wurde. Als Spieler der Saison wurde Alex Kinter geehrt.


E-Junioren: Zielstellung weit übertroffen


Oftmals hatten die Trainer Uwe und Christian Krause mehr als 20 Kinder, darunter fünf Mädchen, im Training. Davon konnte der LSV zwei Neuzugänge als Gastspieler von der SG Jördenstorf/Thürkow begrüßen. Beide werden in der nächsten Saison als Mitglieder des Laager SV auflaufen. Von den 21 Kindern wurden 17 im Punktspielbetrieb eingesetzt. Dominic Froriep, Paul Hinnerk Niemann und Nils Deffge bestritten sogar alle 18 Pflichtspiele. Zwölf Siege und zwei Unentschieden konnten sie erkämpfen, nur Staffelsieger SV Warnemünde und dem Güstrower SC (2.) musste sich der LSV knapp geschlagen geben. Am Ende belegten die Laager Jungs und Mädchen mit zwei Punkten Rückstand auf den GSC einen tollen 3. Tabellenplatz. Somit wurde das Saisonziel „mittlerer Tabellenplatz“ weit übertroffen.

Mit nur 44 Gegentoren stellt Laage die beste Abwehr. Doch auch andersherum klappte es fast genauso gut. 110 Tore erzielten insgesamt zehn verschiedene Spieler im Laufe der Saison als zweitbester Sturm. Gleich drei LSV- Kinder erzielten mehr als 20 Tore (Julius Klaedtke 25, Sven Hecker 21, Paul Hinnerk Niemann 21). Als Spieler der Hinrunde wurde Traver Kühner mit einem Pokal belohnt. Der Spieler mit der besten Entwicklung in der Rückrunde war Torhüter Paul Benjamin Krause.


F-Junioren: Spiele endeten oft knapp


Unsere F-Junioren haben die Saison mit Platz 12 abgeschlossen. Dabei konnten 5 Siege und drei unentschieden erspielt werden, 18-mal konnten keine Punkte erspielt werden. Das Team der Trainer Mathias Tessin, Rene und Dieter Ackermann verlor in den meisten Partien nur knapp, eine ausgeglichene Staffel in der Kreisliga ließ keine bessere Platzierung zu. Insgesamt wurden 51 eigene Treffer bejubelt, 85-mal musste man nach Torerfolgen der Gegner anstoßen. 9 Spieler unseres Teams erzielten Tore in der abgelaufenen Saison, der erfolgreichste war Florian Bartz mit 19 Treffern. Als Spieler der Rückrunde konnte Lea Schneider die Ehrung in Empfang nehmen.


G-Junioren: Turniere zum Wettkampf genutzt


Auch ein G-Juniorenteam gibt es beim Laager SV. Zwar wurde noch nicht an den Meisterschaftsturnieren teilgenommen, jedoch konnten die jüngsten Kicker des Vereins ihr Können sowohl beim eigenen Turnier wie auch bei anderen Einladungsturniere zeigen. Die Verantwortlichen dieser Altersklasse sind Mathias Thümmel und Tobias Thiel. Als Spieler der Rückrunde freute sich Oskar Mantick über diese Auszeichnung.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen