zur Navigation springen

Musiklegende : „Maschine“ stellte sein zweites Solo-Album und seine Autobiografie vor

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Dieter Birr gab Konzert im Güstrower Theater

von
erstellt am 12.Feb.2015 | 14:19 Uhr

Gestern Abend gastierte Dieter „Maschine“ Birr (Jahrgang 44) im Güstrower Ernst-Barlach-Theater. Er stellte mit seinem Tour-Manager Kai Suttner sein zweites Solo-Album vor und erzählte Episoden aus seiner Autobiografie. Im Frage- und Antwortspiel ging es um die ersten musikalischen Gehversuche und den Beginn der „Puhdys“-Karriere mit „Maschine“ als Frontmann ab 1969, aber auch um sein Liebesleben und seine Affinität zu Tieren. Die Besucher erfuhren ebenfalls viele lustige Dinge. So z.B., dass „Maschine“ und alle anderen „Puhdys“ sich während einer Sowjetunion-Tournee Bootsmotoren kauften, weil die in der DDR gut wiederverkauft werden konnten. Die erste Platte im Westen kam durch Peter Schimmelpfennig zu Stande. Der West-Promoter hatte auf der Fahrt durch die DDR immer wieder „Geh zu ihr“ gehört und wollte unbedingt die „Puhdys“ kennen lernen. Das vermittelte Wolfgang Martin, der mit „Maschine“ sein Buch geschrieben hat. Wer allerdings ein Enthüllungsbuch erwartet hatte, wurde enttäuscht. „Es gibt nichts zu enthüllen“, erklärte Kai Suttner. Die Besucher hatten auch so ihren Spaß. Dazwischen griff „Maschine“ immer wieder zur Gitarre und sang. Das Publikum war begeistert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen