Stadtfest Güstrow : Marktplatz wieder Partyzone

Auf der großen Bühne auf dem Güstrower Marktplatz vor dem Eingang zur Mühlenstraße spielt Freitagabend beim Stadtfest die Band „Lacy Talk“. Sonnabend ab 20 Uhr sorgt hier die Showband „ViaVia“ für Partystimmung.
Auf der großen Bühne auf dem Güstrower Marktplatz vor dem Eingang zur Mühlenstraße spielt Freitagabend beim Stadtfest die Band „Lacy Talk“. Sonnabend ab 20 Uhr sorgt hier die Showband „ViaVia“ für Partystimmung.

24. Güstrower Stadtfest vom 10. bis 12. Juni: Lokale Vereine präsentieren Programme auf großer Bühne und abends wird gerockt

von
04. Juni 2016, 05:00 Uhr

Die Vorbereitungen für das 24. Güstrower Stadtfest laufen, das Programm steht bereits. Vom 10. bis 12. Juni wird der Güstrower Markt vor dem Rathaus wieder in eine Partyzone verwandelt. Wieder wird es eine große zentrale Bühne geben. „Der Markt ist unsere Veranstaltungsfläche, der Pferdemarkt wird nicht einbezogen. Das hat sich bewährt“, sagt Anett Zimmermann, bei der Stadt Güstrow verantwortlich für das Marketing. Eröffnet wird das Stadtfest am Freitag, dem 10. Juni, um 18 Uhr von Stadtpräsident Torsten Renz. Danach sorgt die Güstrower Coverband „Lacy Talk“ für Stimmung.

Im vierten Jahr in Folge arbeitet die Stadt bei der Organisation der Stadtfeste mit der Güstrower Eventagentur „Pro-Show-Event“ zusammen. Die Agentur führte auch den sonntäglichen ökumenischen Gottesdienst auf dem Stadtfest ein. „Dieser Gottesdienst hat sich etabliert. Sonntags ist es immer erstaunlich voll auf dem Marktplatz“, sagt Anett Zimmermann. Ebenso sind wieder viele lokale Vereine und Verbände einbezogen. Begrüßt und verabschiedet werden die Besucher des Stadtfestes wieder von den Güstrower Tanzgruppen von „Fanatic Dance“. Auf der Bühne gibt es vor allem am Veranstaltungssonnabend ein abwechslungsreiches Programm. Mit dabei sind u.a. die „Sunshines“ aus Groß Schwiesow, der Schulchor der Schule am Inselsee und auch das Blasorchester der Musikschule unter Leitung von Lothar Reißenweber. Höhepunkt ist Sonnabend ab 20 der Auftritt der Showband „ViaVia“.

Der Güstrower Stadtbus wird die Gäste bis in die frühen Sonnabend- bzw. Sonntag-Morgenstunden, spätestens jedoch 1.45 Uhr, vom Marktplatz nach Hause bringen. Bei den Abendveranstaltungen gibt es Einlasskontrollen durch einen privaten Sicherheitsdienst. Der Veranstaltungsbereich ist abgesperrt. Der Wochenmarkt am Sonnabend, dem 11. Juni, entfällt.

Programm

Freitag, 10. Juni
• 18 Uhr Eröffnung Stadtfest
• 18.30 Uhr Fanatic Dance Tanzstudio
• 19 Uhr Eröffnung der Abendparty, Infos zum Fest
• 20 Uhr Coverband „Lacy Talk“ aus Güstrow mit Rock- und
Tanzmusik


Sonnabend, 11. Juni
• 12 Uhr Schulchor der Schule am Inselsee
• 13 Uhr Güstrower Karnevalverein mit Tanzvorführungen
• 13.30 Uhr Symphonisches Blasorchester
• 14.30 Uhr Grillen mit dem Hagebaumarkt
• 15 Uhr Swing-Jive-Rockabilly Entertainment
mit Lenard Streicher und Band
• 15.50 Uhr Güstrower Tanzgruppe „Step Attack“
• 16.15 Uhr Lenard Streicher
• 17 Uhr Tanzgruppe „The Sunshines“ Groß Schwiesow
• 18 Uhr Umbauparty für „ViaVia“-Showband
• 20 Uhr Showband „ViaVia“


Sonntag, 12. Juni
• 10 Uhr Gottesdienst mit Chor, Bläserchor, Theaterstück und Predigt Band ( Domgemeinde, Pfarrgemeinde, Gemeinde „Der Fels“, Baptisten, Landeskirchliche Gemeinschaft, Horizonte, Leuchtturm)
• 11.30 Uhr Frühshoppen mit dem Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Güstrow
• 14 Uhr „Rollmöpse“ mit Musik von de Waterkant
• 15 Uhr Karnevalverein Rühn präsentiert Tanzshow
• 15.30 Uhr „Rollmöpse“
• 16.30 Uhr Fanatic Dance Tanzshow
• 18 Uhr Ausklang des 24. Güstrower Stadtfestes

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen