zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

21. November 2017 | 18:47 Uhr

Sarmstorf : Maria unter den zwölf Top-Azubis

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Maria Bockentin vom Sanitätshaus Beerbaum ist beim Landeswettbewerb erfolgreich. Entscheidung fällt am 15. November.

Maria Bockentin hat sich um den Titel „Top-Azubi“ beworben und gehört schon mal zu den besten zwölf Auszubildenden der Handwerkskammern des Landes, die in der vergangenen Woche in Schwerin gegeneinander antraten. Die 18-Jährige aus Sarmstorf erlernt den Beruf einer Orthopädietechnik-Mechanikerin im Sanitätshaus Beerbaum in Güstrow. Doch in Schwerin ging es weniger um das Handwerkliche, sondern um Schlagfertigkeit, Reaktionsvermögen und die Fähigkeit zur Problemlösung.

In der Schweriner Handwerkskammer mussten sich die Kandidaten auf einer Bühne präsentieren. „Es war schon sehr aufregend, das mitzuerleben“, sagt Maria Bockentin. Sie habe schon viele Orthesen und Entlastungsapparate für Füße und Hände von Patienten gefertigt, doch damit hatte der Test in Schwerin nicht allzu viel zu tun. „Ich musste Fragen beantworten, Sätze beenden und eine Dame wollte eine Beratung“, erzählt sie von dem Tag in Schwerin. Es war für sie hauptsächlich wichtig, schnell zu reagieren und zu agieren.

Das muss Maria Bockentin auch in ihrem Beruf. Sie hat neben handwerklichen Arbeiten in der Werkstatt des Sanitätshauses auch viel Kundenkontakt, ist in den Filialen des Unternehmens tätig oder liefert auch mal Hilfsmittel ins Krankenhaus oder ins Pflegeheim. „Kommunikation ist wichtig, sonst weiß ich nicht, wie ich helfen kann“, betont die Sarmstorferin, die die Grundschule in Kritzkow und danach den Recknitz-Campus Laage besuchte. Schnell war ihr klar, dass ihre berufliche Laufbahn etwas mit Handwerk zu tun haben sollte. „Ich mag das Handwerkliche und den Kundenkontakt und die Vielfalt in meinem Beruf“, sagt sie. Kein Tag sei wie der andere.

Ob sie nun unter den drei besten Top-Azubis sein wird, das entscheidet sich erst am 15. November. Dann ist sie zur Siegerehrung ins Theater nach Schwerin eingeladen.


.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen