Güstrow : Mandalas aus der Natur

Arbeiten zu dritt am Mandala: Emmy Anders (l.), Mika und Merle Wiethoff
Arbeiten zu dritt am Mandala: Emmy Anders (l.), Mika und Merle Wiethoff

Herbstferien-Angebot des Wildparks gut angenommen.

svz.de von
10. Oktober 2018, 05:00 Uhr

Der Herbst bietet sich geradezu an, mit Naturmaterial zu gestalten. Gestern legten Kinder aus Blättern, Kastanien, Blüten und vielem Material mehr aus der Natur im Wildpark MV Mandalas. Das war eines der Angebote in den Herbstferien. In drei Gruppen entstanden drei völlig unterschiedliche Werke auf der Wiese. „Wir möchten die Kinder anregen und inspirieren, so etwas ruhig auch mal zu Hause zu machen“, sagt Biologin Anja Franke.

Die Kinder waren mit Eifer dabei, suchten nach kleinen Ästen, Kiefernnadeln oder Baumrinde. Schließlich bauten sie dies alles mit in dieses Mandala ein. „Das ist eine schöne Sache, eine tolle Idee“, lobte Sabine Alex aus Rostock, die mit Tochter Greta nach Güstrow gekommen war. Diese Idee wollte sie gleich für ihre Arbeit in einer Kindertagesstätte mitnehmen.

Anja Franke hatte den Gedanken für so etwas schon lange. „Kürzlich haben wir dann mal ein Projekt mit einer Schulklasse gemacht“, erzählt sie. Die Kinder lernten sich bei einer solchen Gruppenarbeit auch besser kennen und hätten Spaß daran, etwas zu gestalten.

Für die Güstrowerin Meggy Stegemann (9) war es gestern ein interessantes Angebot. „Das macht richtig Spaß“, erzählt sie. Emmy Anders ist mit Merle und Mika Wiethoff aus der Nähe von Altentreptow extra nach Güstrow gekommen. „Wir werden uns dann aber noch den Wildpark anschauen“, sagen sie.

Für Ferienkinder gibt es auch in den kommenden Tagen besondere Angebote im Wildpark (siehe Service).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen