Sommergalerie : Malerei und mehr im Tanzsaal

Nicole Schmidt schaut sich die Bilder von Karin Froriep an.
Nicole Schmidt schaut sich die Bilder von Karin Froriep an.

Sommergalerie öffnete in der Dorfbegegnungsstätte in Lohmen

von
17. Juni 2015, 23:07 Uhr

Es ist die 13. Sommergalerie, die jetzt in Lohmen im Alten Tanzsaal eröffnet wurde. Hier stellen Altbekannte wie Sigrid Schmidt, Petra Zühlsdorf oder auch der Lohmener Kurt Schwinkendorf, Renate Brandt und Horst Meyn aus.

Karin Froriep aus Güstrow zeigt einige ihrer Bilder. Aufmerksamkeit erregen ihre Kopien alter und weltbekannter Meister. Darunter befindet sich auch eine Kopie der Mona Lisa. „Ich finde das toll“, sagt Nicole Schmidt und steht staunend vor den Bildern. Karin Froriep wohnt seit 1976 in Güstrow, wurde in Berlin geboren. Nachdem sie 1997 erste künstlerische Versuche bei der Grafikerin Barbara Ebert unternommen hatte, versucht sie sich seit 2001 in der Ölmalerei.

Nicole Schmidt leitet mit Barbara Koch die Töpfergruppe in Lohmen. Diese trifft sich zweimal in der Woche. Einige der Stücke, die hier entstanden sind, werden ebenfalls im Alten Tanzsaal gezeigt.

Außerdem hat die Kunstlehrerin Maren Richter Arbeiten von Schülern der neunten Klasse für die Ausstellung ausgewählt. Allegorische Tierdarstellungen bei Tag und Nacht sind das Thema der Schülerarbeiten.

Ausstellungsstücke aus Kenia komplettieren die Schau. Mitglieder des Lohmener Kulturvereins trugen diese zusammen. Die Sommergalerie im Alten Tanzsaal ist dienstags von 10 bis 16 Uhr und sonnabends von 10 bis 12 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter 038458/20040 geöffnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen