zur Navigation springen

Krakow am See : Luftkurort mit Leben erfüllen

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Tourismusoffensive in Krakow am See: Frischemarkt, Bootstouren und Straßenmusik sollen Touristen anlocken.

Es bewegt sich etwas in Krakow am See: Frischemarkt, Bootstouren und Straßenmusik sollen insbesondere in den Sommermonaten Touristen in den Luftkurort locken, die historische Innenstadt beleben. „Es ist so eine schöne kleine Stadt, die so vieles zu bieten hat. Es wird Zeit, dass sich hier etwas bewegt“, erklärt Thomas Bachmann, der als Wokra-Geschäftsführer auch Chef der örtlichen Touristinformation ist. Bei ihm, Bürgermeister Wolfgang Geistert und Silvia Meyer, Teamleiterin der Touristinformation, laufen die Fäden für die touristischen Angebote in der Region Krakow am See zusammen. In diesem Jahr gibt es viele neue Attraktionen in dem Luftkurort.

Ein erster Schritt ist der wöchentliche Frischemarkt gegenüber der Stadtkirche am Mittwoch, der in der vergangenen Woche zum ersten Mal stattfand. „Ich habe mich mit den Händlern unterhalten und sie waren durchweg zufrieden mit diesem ersten Markttag“, sagt Bachmann. Das bestätigt auch Marktmeister Randy Klänhammer: „Es ist wirklich einer der schönsten Standorte, die ich hier in MV kenne. Der erste Tag lief wirklich gut.“ Und Markthändler Wilhelm Olschar, der Holzspielzeuge vertreibt, zeigt sich ebenfalls zufrieden. „Das Arbeiten an so einem Stand macht richtig Spaß und die Leute hier in Krakow waren sehr interessiert – wir freuen uns aufs nächste Mal“, sagt Olschar. Mit dem Markt erhoffen sich die Initiatoren auch, dass die Innenstadthändler aktiver werden. „Wir hoffen auf eine Initialzündung“, beschreibt es Bachmann und Bürgermeister Wolfgang Geistert fügt hinzu: „Es soll ein Ansporn zur Teilhabe sein.“

Um den Mittwoch zu einem richtigen Erlebnis werden zu lassen, wird es von nun an auch musikalisch an der Seepromenade. „Um 18 Uhr beginnt ein Straßenmusiker zu spielen und um 21 Uhr gibt es einen Zapfenstreich auf dem Bootssteg“, verspricht Wolfgang Geistert. Am kommenden Mittwoch sorgt dann Paul Pingel für Stimmung auf der Straße und den Zapfenstreich spielt Jürgen Viehstaedt in einer preußischen Gardeuniform auf der Trompete. Um 21 Uhr erklingt hier dann das Stück „Day is Done“ von Nick Drake.

Ein weiterer Höhepunkt des Krakower Tourismus ist die Inbetriebnahme des Elektro-Solarboots „Lena Manuela“ (SVZ berichtete). Mit Schiffsführer Norbert Päßler können Gäste bei Rund- und Charterfahrten den Krakower See vom Wasser aus erkunden. „Es ist ein tolles Erlebnis mit einem kaum hörbaren Motor über den See zu fahren“, schwärmt der Schiffsführer, der seit 14 Jahren auf dem Krakower See unterwegs ist. „Wir können hier Kaffee- und Räucherfahrten anbieten – alles in Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen, wie Bäcker und Fischer. So eine Zusammenarbeit hat bisher gefehlt“, sagt Päßler, der sich auf viele Gäste und eine tolle Saison in Krakow am See freut.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Mai.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen