zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

20. November 2017 | 03:14 Uhr

Luftfahrt zum Anfassen

vom

svz.de von
erstellt am 17.Jun.2013 | 10:06 Uhr

Rostock-Laage | Wo sonst im Terminal Hans von Ohain die startenden und landenden Maschinen verzeichnet sind, gab es zur Feier die passende Aufschrift: "20 Jahre RLG". Mehr als 16 000 Besucher aus ganz Mecklenburg-Vorpommern erlebten am Wochenende bei strahlendem Sonnenschein den 20. Geburtstag des Flughafens Rostock-Laage.

Unter dem Motto "Flughafen zum Anfassen" präsentierten sich am Sonnabend zivile und militärische Maschinen in einer Flugzeugausstellung, die teilweise bereits am Freitag eingeflogen wurden. "Dies war ein rundum gelungener Geburtstag", sagte sich Geschäftsführer Carsten Herget, froh, sich einmal mit angenehmeren Dingen als den Dauermeldungen um die wirtschaftliche Lage des Flughafens befassen zu können.

Rund 20 Flugzeuge, ausgestellt und teilweise vom Personal präsentiert, sahen sich auf dem Vorfeld der Luftfrachthalle ständiger Belagerung ausgesetzt. Ob Kampfjets, Transport- und Spezialflugzeuge, Hubschrauber der Polizeifliegerstaffel, kleine Übungsmaschinen der ortsansässigen Flugschule oder Oldtimer der Lüfte, dazu Fallschirmspringer, Feuerwehrtechnik, Modellflieger - ein bunter Mix stand bereit zum Bestaunen. Und Anfassen war bei den meisten erlaubt. Flughafenpersonal und Angehörige des Jagdgeschwaders 73 Steinhoff würdigten so die 20-jährige zivil-militärische Zusammenarbeit auf dem Rollfeld, die ihresgleichen in Deutschland sucht. So mancher Besucher nutzte das Fest und erkundete bei einem der 50 Rundflüge mit der altehrwürdigen Ju-52 oder dem Doppeldecker AN-2 die Region aus der Luft. Wenige Stunden nach der Feier in der Cargo-Halle beschlossen Laufenthusiasten mit dem Airport-Race die Party.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen