Güstrow : Lückenschluss im Stadtzentrum

svz.de von
16. April 2019, 05:00 Uhr

Güstrow | Ab Mai will die Wohnungsgesellschaft Güstrow (WGG) die Baulücke in der Mühlenstraße in Güstrow schließen. Die Lücke im Stadtzentrum existiert seit 1979. Hier standen einst zwei zweigeschossige Fachwerkgiebelhäuser. Die WGG plant einen Neubau mit fünf Wohnungen. Mit der Fertigstellung wird Mitte 2020 gerechnet. Finanziert werden soll die Baumaßnahmen mit Städtebaufördermitteln und Eigenkapital der WGG.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen