20 Fragen an : Liebt Ostsee zu allen Jahreszeiten

Constanze Herder in ihrer Buchhandlung an der Goldberger Straße in Güstrow.
Constanze Herder in ihrer Buchhandlung an der Goldberger Straße in Güstrow.

20 Fragen an Constanze Herder / Seit 2010 Inhaberin der Buchhandlung Weidemann in Güstrow

von
14. März 2015, 06:00 Uhr

Constanze Herder führt seit 2010 als Inhaberin die Buchhandlung Weidemann an der Goldberger Straße in Güstrow. Sie ist 1967 in Hagenow geboren, wuchs dann aber nach einem Umzug der Eltern nach Sachsen-Anhalt dort auf. Seit 1986 ist sie im Buchhandel beschäftigt, anfangs in Naumburg und ab 1991 dann in Güstrow, wo sie, wie sie betont, auch heute noch ihre Arbeit als Buchhändlerin mit Freude verrichte. Constanze Herder wohnt in Wittenbeck bei Kühlungsborn, ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn.

Wo ist Ihr Lieblingsplatz?
Die Ostsee begeistert mich zu allen Jahreszeiten.
Was würden Sie als Bürgermeister in Ihrem Wohnort sofort ändern?
Die Einwohner meines Wohnortes besser in meine Entscheidungen mit einbeziehen.
Wo kann man Sie am ehesten treffen?
Auf meinem Balkon oder auf der Terrasse mit einem guten Buch in der Hand.
Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient?
Mein erstes Geld habe ich mit einem Ferienjob in einer Großküche verdient.
Wofür haben Sie es ausgegeben?
Wofür gibt eine Frau ihr Geld aus? Schuhe!!!
Was würden Sie gerne können?
Ich würde mich gerne besser mit der heutigen modernen Technik auskennen.
Was stört Sie an anderen?
Wenn andere Menschen meinen der Mittelpunkt der Welt oder des Universum zu sein und einfach die Regeln des Zusammenlebens missachten.
Worüber haben Sie zuletzt herzlich gelacht?
Über den Hund unserer Nachbarn, wenn er sich vor Freude durch die Wohnung rollt.
Was haben Sie zuletzt Unvernünftiges getan?
Ich hatte mich im Urlaub ohne Sonnenschutz in die Sonne gesetzt und natürlich gab es dann einen Sonnenbrand.

Wer ist Ihr persönlicher Held?
Das ist mein Mann, weil er mir immer den Rücken frei hält.
Welches Buch lesen Sie gerade?
Jojo Moyes, „Ein Bild von Dir“. Dieses Buch kann ich sehr empfehlen und alle anderen der Autorin auch.
Welche Fernsehsendung verpassen Sie nie?
Ich schaue das Nordmagazin, damit ich regional auf dem Laufenden bin.
Wo trifft man Sie eher: bei einer Karnevalsfeier oder bei einem Fußballspiel?
Mich wird man eher auf einer Karnevalsfeier antreffen, obwohl ein schönes Fußballspiel in großer Runde auch nicht zu verachten ist.
Wen würden Sie gerne mal treffen?
Als Lindenberg-Fan natürlich Udo.
Wenn Sie selbst kochen: was kommt dann bei Ihnen auf den Tisch, griechische, italienische, chinesische oder deutsche Gerichte?

Italienisch oder griechisch lasse ich mich lieber im Restaurant verwöhnen. Die können es einfach besser. Wenn ich selbst koche, kommen meistens typisch deutsche Gerichte auf den Tisch.
Mit welchem Lied verbinden Sie Ihre schönste Erinnerung?
„Hinterm Horizont geht’s weiter“ von Udo Lindenberg.
An welches Geschenk erinnern Sie sich noch gerne und von wem haben Sie es bekommen?
An eine AC/DC-Schallplatte, die mir meine Oma im Intershop gekauft hatte.
Welchen Traum möchten Sie sich noch erfüllen?
Ich möchte einmal nach Kuba reisen.
Wie gestalten Sie ihre Freizeit als Rentner?
Lesen, reisen, mit dem Rad fahren, um fit zu bleiben, und natürlich das Leben genießen.
Wem sollten wir diese Fragen ebenfalls stellen und warum?
Marion Rauchert, Direktorin der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege , weil sie eine bemerkenswerte und sympathische Frau ist.













zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen