Quiz-Sieger : „Leuchte des Nordens“ kommt aus Güstrow

dsc_0013.JPG

Martin Biemann, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, gewinnt NDR-Quiz

23-11367732_23-66109654_1416395960.JPG von
03. März 2015, 06:00 Uhr

Der Güstrower Martin Biemann, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, hat am Sonntagabend das NDR-Fernseh-Quiz „Leuchte des Nordens“ gewonnen. Er setzte sich nach einem zweimaligen Stechen gegen seine Kontrahenten aus den anderen norddeutschen Bundesländern durch.

Für Biemann war es ein emotionales und aufregendes Rate-Duell. „Das war pures Adrenalin, was ich da verspürte“, schilderte er der SVZ gestern seine Gemütsverfassung. Aber der Güstrower zockte auch – erfolgreich. Martin Biemann: „Wenn man in solch einem Studio auf einmal Fragen beantworten muss, ist das einfach anders, als wenn man zu Hause auf dem Sofa sitzt und mit rät“, erklärte er seine Aufregung und sein Lampenfieber. „Das war wie ein Krimi, als ich meine Punkte verdoppelte und richtig lag, dass mit den Niederlanden ein Land an die norddeutschen Bundesländer grenzt, das den Euro als Währung hat“, erzählte er weiter.

Danach gab es gegen die Bremer Kandidatin das erste Stechen, eine Schätzfrage: Wann wurde der Kaiser-Wilhelm-Kanal in Nord-Ostsee-Kanal umbenannt? Martin Biemann sagte 1950, seine Kontrahentin 1920. Damit war er deutlich näher an der Lösung, denn die Umbenennung erfolgte 1948.

Vor dem zweiten Stechen, gegen einen Hamburger, standen am Ende für jeden fünf richtige Antworten zu Fragen aus dem jeweiligen Heimat-Bundesland. Biemann wusste z.B., dass Schwerin die zweitgrößte Stadt in MV ist und die Havel in MV entspringt. Beim Stechen ging es dann um Schnelligkeit. Auch da hatte der Güstrower die Nase vorn, denn er wusste, dass „La Paloma“ mit dem Wort „Seemannsbraut“ anfängt.

Für den Sieg bekam er als Trophäe die berühmte Fernseh-Leuchte und 1000 Euro. Martin Biemann: „Dazu kam ein schöner Tag in Hamburg, denn dort wurde im Oktober die Sendung aufgezeichnet. Die 1000 Euro haben wir in einen Urlaub in Bad Schandau investiert.“

Wie kommt man aber zu solch einer Quiz-Teilnahme? Martin Biemann wurde im Sommer 2014 zu einem Casting in Rostock eingeladen und überzeugte den NDR als Kandidat für Mecklenburg-Vorpommern. Eine große Vorbereitung auf die Sendung gab es für ihn nicht, weil man letztlich doch nicht wisse, so der Güstrower, was aus der Vielfalt des Lebens für Fragen gestellt werden. Der Sieg zeigte, dass Martin Biemann alles richtig gemacht hat – und auch Zocken bei solchen Spielen dazugehört.

Der letzte Preisträger aus MV aus der Region Güstrow/Bützow war im April 2014 Björn Schwake aus Groß Schwiesow.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen