Landrat für Doppelhaushalt

Vorhaben besser planbar / CDU-Fraktion skeptisch

von
01. November 2014, 11:22 Uhr

Für einen Doppelhaushalt 2015/16 wirbt Landrat Sebastian Constien. Die Haushalts- und Stellenbedarfsgespräche in den vergangenen Wochen hätten deutlich gemacht, dass die Fachämter die Verabschiedung eines Doppelhaushaltes begrüßen würden. „Nur so können Investitions- und Unterhaltungsmaßnahmen längerfristig geplant und realisiert werden“, erklärte Constien auf der jüngsten Sitzung des Kreistages.

Bis zur Genehmigung des Haushaltes durch das Schweriner Innenministerium war in den vergangenen Jahren viel Zeit ins Land gegangen, so dass es für die Realisierung von Bauvorhaben oft zu spät war. Mit einer Planung über das Jahr hinaus sei mit erheblichen Verbesserungen zu rechnen. Constien nennt z.B. die Möglichkeit Ausschreibungen am Markt so zu platzieren, dass günstigere Konditionen erzielt werden könnten. Das Land Mecklenburg-Vorpommern sowie einige Städte und Gemeinden, darunter auch Güstrow, würden bereits von dem Instrumentarium Doppelhaushalt Gebrauch machen. Einen ersten Entwurf eines Doppelhaushaltes möchte die Verwaltung im Januar 2015 vorlegen, kündigt der Landrat an.

CDU-Fraktionsvorsitzender Fred Ibold wünscht für 2015 noch einmal einen Jahreshaushalt. Dieser sei seit der Umstellung auf die doppische Haushaltsführung ohnehin schwer lesbar, argumentierte Ibold und kündigte an, dass die Fraktion den Landrat einladen werde, um das Für und Wider eines Doppelhaushaltes zu diskutieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen