zur Navigation springen

PKW-Bestand : Landkreis Rostock: so viele Fahrzeuge wie noch nie

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Nie gab es mehr Kraftfahrzeuge als heute im Landkreis Rostock: Die Gesamtzahl aller Kraftfahrzeuge stieg auf 146 577. So viele hat das Kraftfahrt-Bundesamt in seiner Datenbank. Darunter sind 118 531 Pkw. Im Vorjahr hatte die Zahl der Kraftfahrzeuge noch bei 144 582 gelegen, die der Pkw bei 117 406. Bei den Pkw insgesamt stieg die Zahl der Fahrzeuge damit um 1125 oder 0,96 Prozent. Viel oder wenig? Wird der Pkw-Bestand auf je 1000 Einwohner umgerechnet, dann kommen im Landkreis 563 Pkw auf 1000 Menschen vom Baby bis zum Greis oder 1,8 Menschen auf einen Pkw. In der Bundesliga der Pkw-Besitzer reicht das zu Platz 263. Einsamer Spitzenreiter ist Wolfsburg. Da kommen 1148 Pkw auf 1000 Einwohner, sprich es gibt nicht genügend Wolfsburger, um alle Autos zu bemannen.

Strom, Gas, Diesel oder Benziner? Die Antwort fällt Jahr für Jahr fast überall in der Republik unter dem Strich gleich aus: Der Diesel steigt in der Gunst der Autokäufer. Trotzdem sind im Bestand noch mehr Benziner als Diesel. Alternative Antriebe spielen noch immer keine Rolle, wie ein Blick unter die Motorhauben im Landkreis zeigt: 67,72 Prozent der Pkw sind Benziner, 30,91 Prozent haben einen Dieselmotor und nur der Rest von rund 1,37 Prozent ist derzeit mit anderen Motorarten oder Treibstoffen unterwegs.

Da sich der Bestand angesichts hoher Haltbarkeit moderner Autos aber nur langsam wandelt, wächst auch der Anteil der Diesel nur langsam, auch wenn die Autokäufer die Prioritäten wechseln: Verglichen mit dem Vorjahr ist die Zahl der Benziner im Landkreis von 81 359 auf 80 267 Pkw gesunken. Das Minus von 1092 Fahrzeugen in dieser Gruppe entspricht einer Abnahme von 1,34 Prozent. Bei den Dieseln ist die Zahl von 34 410 auf 36 643 Pkw gewachsen. Das Plus von 2233 Diesel-Pkw entspricht einer Zunahme von 6,49 Prozent.

Der Fahrzeugbestand wird dabei immer schadstoffärmer: Binnen eines Jahres sind im Landkreis beispielsweise 728 Pkw der alten Euro-1-Norm und weitere 2793 der Euro-2-Norm sowie 1512 der Euro-3-Norm aus dem Verkehr gezogen worden. Macht zusammen 5033 Fahrzeuge dieser Schadstoffklassen weniger. Der Gesamt-Pkw-Bestand wuchs um 1125 Pkw, das heißt, alle verschwundenen Altfahrzeuge wurden durch Neu- oder modernere Gebrauchtfahrzeuge ersetzt.

Elektrofahrzeuge sind allerdings immer noch Mangelware. Im Landkreis Rostock ist der Bestand von zehn auf 15 gewachsen. Das ist ein Zuwachs immerhin von 50 Prozent.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen