Güstrow : Landesamt gewährt exklusive Einblicke

Donnerstag Tag der offenen Tür in Güstrow.

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von
19. Juni 2019, 05:00 Uhr

Das Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern (Lung) in Güstrow gibt Einblicke in seine Wirkungsfelder. Morgen wird von 10 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür eingeladen. An mehr als 30 Aktionspunkten präsentieren die Mitarbeiter ihr vielseitiges Aufgaben¬spektrum und öffnen Türen, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Der Aktionstag findet in den Gebäuden und im Außenbereich des Lung in der Goldberger Straße 12 statt.

In den Laboren der Abteilung Umweltanalytik und Strahlenschutz können Besucher unter anderem ihre mitgebrachten Wasserproben unter dem Mikroskop analysieren lassen. Der Lauf von Boden- und Wasserproben durch das Labor lässt sich live mit verfolgen. Experten der Radioaktivitäts-messstelle informieren über Umweltanalytik von Radioaktivität und demonstrieren mobile Strahlungs¬messtechniken. Mutige sind eingeladen, mit Naturwissenschaftlern heimische Amphibien in ihren Lebensräumen aufzuspüren und zu bestimmen. Schulklassen können ihren Erdkundeunterricht vom Klassenzimmer ins Lung verlegen.

Der Geologische Dienst präsentiert zahlreiche Mineral- und Gesteinsproben und leitet Untersuchungen von Fossilien mit dem Mikroskop an. Auch die vielfältigen Tätigkeitsfelder der Fach¬bteilung Wasser werden in bewegten Bildern vorgestellt. Für die Jüngsten heißt es: Ohren auf – Wer erkennt das Geräusch? An der mobilen Lärmmessstation können Herkunft und Lautstärke verschiedener Alltagsgeräusche erraten werden.

Auf dem Außengelände können Kinder und Erwachsene den Luftmesscontainer besichtigen und die Technik, Messgrößen und Messverfahren näher kennenlernen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen