zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

23. November 2017 | 17:54 Uhr

Ehrung : Lalendorfer beim Bundespräsidenten

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement des DRK-Rettungsschwimmers Burkhard Passehl

Der Lalendorfer Rettungsschwimmer Burkhard Passehl wurde vom Bundespräsidenten Joachim Gauk in seinen Amtssitz, Schloss Bellevue, zum Neujahrsempfang am 9. Januar eingeladen. Gäste sind an diesem Tag Repräsentanten aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens und Bürger, die sich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Mit dieser Einladung wird das lebenslange Wirken von Burkhard Passehl für die DRK-Wasserwacht Güstrow und damit auch für das Wohlergehen unzähliger Bürger und Gäste in der Region gewürdigt.

Seit seinem 13. Lebensjahr ist der nunmehr 71-jährige Burkhard Passehl beim Wasserrettungsdienst, später der Wasserwacht des DRK, organisiert und bringt sich bis heute aktiv in unterschiedlichen Aufgabengebieten in die Gemeinschaft ein. Bereits als Oberschüler war er Mitglied in Fachkommissionen des Wasserrettungsdienstes und unterstützte das Gründungsmitglied Günter Jacob beim Aufbau von Jugend-Rettungsschwimmer-Gruppen an den Schulen des Kreises Güstrow. Als Aktiver qualifizierte sich Passehl mehrfach für die DDR-Meisterschaft Wasserrettungsdienst.

Als Lehrer und staatlich geprüfter Schwimmmeister brachte er sich in den Sommerferien erfolgreich als Ausbilder für Rettungsschwimmer und als Schwimmlehrer ehrenamtlich ein. Viele Badegäste des Inselsees kennen ihn als den Rettungsschwimmer mit den meisten Einsatztagen an der beliebten Badestelle überhaupt. Burkhard Passehl trägt seit 1989 das Ehrenzeichen des DRK .

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen